Samstag, 7. Oktober 2017

Fokussieren

Fokussieren
Obwohl mein momentaner Geisteszustand von Ablenkungen gekennzeichnet ist, kann ich meine Fähigkeiten zum Wissen, über die ich verfüge, bündeln und gezielt auf ein Objekt , das ich verstehen will, lenken und fokussieren. Das geschieht dann, wenn ich wichtige Anweisungen zuhöre. Durch einen derartigen Fokus werden sämtliche Übungen wie die Übungen in der Liebe und Mitgefühl oder die altruistische Absicht, Erleuchtung zum Wohle aller Lebewesen erlangen, oder die Erkenntnis meiner wahren Natur und er tatsächlichen Beschaffenheit aller anderen Phänomene auf dramatische Weise verbessert, so dass mein Fortschritt viel schneller und viel tiefgründiger ist.
So bietet der Buddhismus viele Techniken an, um einen kraftvollen Zustand der Konzentration zu entwickeln, der „ruhiges Verweilen“ genannt wird. Er heißt zu recht „ruhiges Verweilen“, da alle Ablenkungen ruhig geworden sind und mein Geist, von selbst, ununterbrochen, freudvoll und elastisch auf dem ausgewählten inneren Gegenstand er Meditation mit enormer Klarheit und stabiler Beständigkeit verweilt. Auf dieser Stufe der geistigen Entwicklung benötigt die Konzentration keine Anstrengung mehr.

Keine Kommentare: