Samstag, 19. August 2017

Den Geist fokussieren

Den Geist fokussieren
Lass Ablenkungen dahin schmelzen, wie Wolken , die sich im Himmel auflösen.
Ein Mensch, dessen Geist zerstreut ist, befindet sich zwischen den Reißzähnen der Leid bringenden Emotionen.
Meditative Kontemplation:
Betrachte ich genau das Bildnis eines, einer anderen religiösen Gestalt oder eines anderen religiösen Symbols, so nehme ich dessen Form, Farbe und Einzelheiten genau wahr.
Arbeit ich daran, dieses Bildnis innerlich in meinem Bewusstsein erscheinen zu lassen, und ich stelle dabei das Bildnis etwa ein bis zwei Meter vor mir hin, etwa in Augenhöhe, und zwar in einer Größe von drei bis zehn Zentimeter, wobei kleiner besser ist, so erscheint das Objekt hell.
Betrachte ich die Gestalt als tatsächlich vorhanden, ausgestattet mit hervorragenden Eigenschaften von Körper , Rede und Geist.

Keine Kommentare: