Sonntag, 18. Juni 2017

Wie verleihe ich der Meditation Bedeutung

Wie verleihe ich der Meditation Bedeutung
Für mich ist es wichtig, das Vorgehen in der Meditation zu verstehen. Wenn ich nicht auf die Abwesenheit des Fehlers, der die Wurzel des Übels ist, zu meditieren, dann wird meine Meditation am eigentlichen Problem vorbeiziehen, selbst wenn ich denke, dass meine Meditation sehr tiefgründig ist. Ich mag erfolgreich sein, meinen Geist von störenden Objekten zurückzuziehen, aber es heißt noch lange nicht, dass ich in die Wirklichkeit vertieft bin. Ich muss erkennen, dass Objekte nicht auf diese Weise existieren, wie die Unwissenheit es annimmt.
Leide ich unter Angst, da ich fälschlicherweise glaube, dass sich eine Schlange vor meiner Tür befinden würde, dann nützt es mir wenig, wenn ich darauf hinweise, dass sich auf der anderen Seite des Hauses ein Baum befindet. Ich muss den Menschen zeigen, dass sich in Wirklichkeit keine Schlange vor der Tür befindet. Auf die Weise muss ich verstehen, dass diese Objekte, von denen ich annehme, dass sie in und aus sich selbst heraus existieren, aber nicht auf die Art und Weise existieren, damit ich die Probleme überwinden kann, die durch eine falsche Ansicht geschaffen werden. Nur indem ich meinen Geist von den Gedanken zurückziehe, oder ich an etwas anderes denke, so setze ich nicht an der Wurzel des Problems an.
Ich muss mir klarmachen, dass es unlogische Konsequenzen hätte, wenn Objekte wirklich auf die Art und Weise existieren, wie sie mir erscheinen. Auf dieser Grundlage kann ich es wertschätzen, dass die Phänomene nicht auf diese Art und Weise existieren.

Keine Kommentare: