Montag, 19. Juni 2017

Anschlag in London

Anschlag in London
In der letzten Nacht soll es wieder einen Anschlag in London gegeben haben. Ein Kleintransporter ist in eine Fußgängergruppe gefahren, und hat zwei Menschen getötet und etwa 8 Menschen verletzt. Der Fahrer des Kleintransporters soll festgenommen worden sein, er wurde gleich nach der tat von anderen Menschen umringt, die ihn dann der Polizei übergaben.
Die britische Anti-Terroreinheit soll die Ermittlungen übernommen haben, denn anscheinend wird vermutet, dass es sich um einen terroristischen Anschlag handelt, aber scheinbar nicht von Anhängern des IS durchgeführt, sondern von einen britischen Staatsangehörigen.
Nach den zwei Anschlägen in Großbritannien scheint es so, dass britische Bürger zum Gegenangriff übergehen, für mich es ist so etwas unverständlich, denn kein Bürger hat das Recht, die Verurteilung von Straftaten selbst zu übernehmen, denn das ist eine Angelegenheit der Polizei bzw. der Justizbehörden.
Aber noch ist nicht klar, wer hinter diesem Anschlag steht, darüber werden wir vermutlich in den nächsten Tagen etwas erfahren. Doch ich habe schon etwas geahnt, dass jemand die Eigeninitiative übernehmen wird, um gegen den IS und seinen Sympathisanten vorzugehen, auch mit Gewalt, und dass scheint jetzt der Fall zu sein, denn die Emotionen sind in der letzten Zeit enorm gesteigert worden.
Ich hoffe, dass die Bürger allgemein vernünftig bleiben, und dem Staat die weiteren Ermittlungen überlassen, und dass der Täter seiner gerechten Strafe zugeführt wird, aber keine Todesstrafe, denn diese Strafe ist abartig, und hat in der Demokratie keinen Platz.

Keine Kommentare: