Samstag, 20. Mai 2017

Tiefes Ausatmen

Tiefes Ausatmen
Ich atme so tief, wie ich kann, und ich halte die Luft so ein paar Sekunden an, atme dann langsam wieder aus, und ich entspanne mich dabei. Bei einem Tiefen Einatmen dehnen sich meine Lungen stark aus, und damit sie wieder in ihre alte Ausgangsstellung zurückkehren, ist ein tiefes Einatmen meinerseits erforderlich, was ich dann auch tue. Bei dieser Aktion ist das PNS zuständig, denn es stimuliert das Ein- und Ausatmen ständig, solange ich lebe, denn das Ein- und Ausatmen funktioniert automatisch. Das geht auch bei Menschen, die nur eine Lunge haben, denn meine Ehefrau hat seit einem halben Jahr nur noch eine Lunge, weil die andere Lunge wegen eines bösartigen Krebstumors entfernt werden musste. Aber mit etwas Atemtraining hat sie es geschafft, wieder regelmäßig zu atmen, was sie schon nach der Operation konnte. Meine Ehefrau ist 73 Jahre alt.








Keine Kommentare: