Donnerstag, 13. April 2017

Wenn das Leben köchelt

Wenn das Leben köchelt.
Aus gutem Grund kann ich auch entflammen, wenn ich leidenschaftlich oder enthusiastisch bin, eine Notsituation bewältige oder mich energisch für eine gute Sache einsetze, denn das hat defensiv seinen Platz im Leben. Aber der zweite Pfeile sind ein schlechter Grund für das Anfachen des SNS/HPAA-Systems, und sollen sie zur Routine werden, so kann ich die Nadel auf meinen persönlichen Stresszähler in den roten Bereich trieben. Aber ich lebe, ungeachtet meiner individuellen Situation, in einer „Vollgas-Gesellschaft“, denn die ist auf pausenlose Aktivierung des SNS/HPAA-Systems angewiesen, doch im Hinblick auf unsere evolutionäre Schablone vollkommen unnatürlicch.
Betrachte ich die gründe eingehend, so erlebe ich meistens eine fortlaufende Erregung des SNS/HPAA-Systems, wenn auch mein Topf nicht überkocht, so ist das bloße Vor-sich-hin-Köcheln durch die Aktivierung zweiter Pfeile durchaus ungesund. Denn hierdurch werden den Langzeitprojekten, wie den Aufbau des starken Immunsystems oder dem bewahren einer guten Stimmung, ständig zu Ungunsten kurzzeitiger Krisen Ressourcen entzogen, und das hat nachhaltige Folgen

Keine Kommentare: