Montag, 20. März 2017

Stöcke sind stärker als Karotten

Stöcke sind stärker als Karotten
Bisher habe ich über Karotten und Stöcke gelesen, als wenn sie gleichrangig wären. Aber die Stöcke sind mächtiger, weil mein Gehirn eher für das Vermeiden als für das Annähern gemacht ist. Aber es liegt daran, dass es die negativen, nicht die positiven Erfahrungen sind, die generell den stärksten Einfluss auf das Überleben haben.
Ich stelle mir meine Vorfahren vor, wie sie beim Gehen durch die Natur ständig über die Schulter schauten, wenn sie ein Geräusch hörten und sofort bereit waren, zu erstarren, wegzurennen oder anzugreifen je nach Situation. Hier wurde entschieden zwischen den Schnellen und den Totem. Verpassten sie die Karotte, also eine Chance auf Nahrung oder Paarung, so boten sich später weitere Gelegenheiten. Wenn es den Vorfahren nicht gelang einem Stock auszuweichen z.B. einem Raubtier, so wurden sie getötet, also hatten dann keine Chance auf eine Karotte also um ihre Gene weiterzugeben, und sie schenkten den negativen Erfahrungen große Aufmerksamkeit.

Keine Kommentare: