Montag, 20. Februar 2017

Den Geist neigen

Den Geist neigen
Wenn ich den Pfad des Erwachens einlege, dann beginne ich immer da, wo ich gerade bin. Dann werden Tugend, Achtsamkeit und Weisheit allmählich stärker, und ich fühle mich glücklicher und spüre mehr Liebe in mir. In einigen Traditionen wird dieser Prozess als Aufdeckung der wahren Natur beschrieben, die immer vorhanden war, in anderen spricht man von einer Transformation von Geist und Körper. Selbstverständlich stützen diese Aspekte des des Erwachens sich gegenseitig.
Die wahre Natur ist ein Zufluchtsort und Ressource für schwierige Arbeit des psychologischen Wachstums und der spirituellen Praxis. Es ist bemerkenswert, dass Menschen, die am tiefsten in den Geist vorgedrungen sind, auch die Weisen und Heiligen einer jeden religiösen Tradition sind, und alle sagen dasselbe: Unsere grundlegende Natur ist rein bewusst, friedlich, strahlend, liebend und weise, und ist auf mysteriöse Arten und Weisen mit der eigentlichen Basis der Realität verbunden, welchen Namen ich auch dieser gebe. Ist meine wahre Natur auch gegenwärtig hinter Stress, Sorge, Wut und unerfüllten Sehnsüchten verborgen, so existiert sie doch weiterhin, und wenn ich dieses weiß, dann kann es ein großer Trost sei.
Das Arbeiten mit Geist und Körper zur Forderung der Entwicklung dessen, was gesund ist, und zum Ausmerzen dessen, was nicht gesund ist, ist für das psychologische und spirituelle Wachstum von zentraler Bedeutung. In der Praxis geht es darum, die wahre Natur der verbergenden „Verdunklungen zu beseitigen“, ist deren Ausräumung ein fortschreitender Prozess der Übung, Reinigung und Transformation. Doch es braucht Zeit, so zu werden, was ich bereits bin.
Diese Veränderungen spiegeln im Geist, durch die eine dem Menschen inhärente Reinheit sichtbar gemacht und gesunde Eigenschafen kultiviert werden, Veränderungen im Gehirn wider. Aber durch das bessere Verständnis dessen, wie das Gehirn funktioniert und sich verändert, wie es emotional überwältigt wird oder in einen Zustand ruhiger Tugend einkehrt, wie es Ablenkbarkeit verursacht oder achtsame Aufmerksamkeit begünstigt, wie es schädliche oder weise Entscheidungen trifft, so kann ich eine größere Kontrolle über mein Gehirn und über meinen Geist erlangen.
Doch dies lässt die Entwicklung größeren Wohlbefindens, größerer Warmherzigkeit und größerer Einsicht einfacher und fruchtbarerer werden und hilft mir dabei, soweit ich es kann, auf meinem eigenen Pfad des Erwachens voranzukommen.


Keine Kommentare: