Freitag, 10. Februar 2017

Das Gehirn

Das Gehirn
Mein Gehirn besteht aus drei Pfund tofuähnlichem Gewebe, es enthält 1.1Billionen Zellen, darunter sind 10 Millionen Neuronen. Im Schnitt empfängt jedes Neuron fünftausend Verbindungen von anderen Neuronen. Jedes Neuron empfängt Signale in Form chemischer Stoffe, die Neurotransmitter genannt werden. Die gesendeten Signale sagen einem Neuron, ob es feuern oder nicht feuern soll, aber es hängt von der Kombination des gesendeten Signals ab. An einem Tag durchqueren Billiarden von Signale meinen Kopf. Jedes Signal der Neuronen ist ein Stück von Information, und so schickt das Nervensystem Informationen hin und her. Diese Informationen kann ich als Geist definieren, aber das meiste liegt außerhalb meines Gewahrsein. Das Gehirn ist in der Hauptsache zuständig für die Regung und Prägung des Geistes. Es ist ständig für den Verbrauch von 20 bis 25 Prozent an Energie. Die mögliche Anzahl der feuernden oder nicht feuernden Neuronen in meinem Gehirn sind hoch wie eine 1 mit einer Millionen Nullen hintendran.
Bewusste mentale Ereignisse basieren auf vorübergehende Verbindungen, die sich bilden und sich dann wieder auflösen, innerhalb von Sekunden. Aber die Neuronen können dauerhafte Schaltkreise bilden und Verbindungen untereinander durch geistige Aktivitäten stärken.
Das Gehirn funktioniert als Gesamtsystem, denn es integriert mit den anderen Systemen in meinem Körper, die wiederum mit der Umwelt interagieren, so wird es zusätzlich vom Geist geprägt. So wird mein Geist durch mein Gehirn, meinen Körper, die natürliche Welt , menschliche Kultur sowie durch den Geist selbst gebildet. Doch ich vereinfache die Dinge, wenn ich das Gehirn als Basis des Geistes bezeichne.
Der Geist und das Gehirn interagieren so tiefgreifend miteinander, so dass ich sie als einziges kontextabhängiges Geist-Gehirnsystem ansehe.


Keine Kommentare: