Sonntag, 12. Februar 2017

Das Gehirn erwacht

Das Gehirn erwacht
Ich denke, dass beim Geist, beim Bewusstsein und beim Pfad des Erwachens etwas Transzendentales mitspielt, man kann es Gott, Heiliger Geist, Buddhanatur, Seinsgrund oder auch nicht nennen. Was es immer auch ist, es liegt jenseits des physischen Universums, aber es lässt sich nicht beweisen, aber es ist wichtig, es als ein Möglichkeit anzusehen, und das steht im Einklang von Geist und Wissenschaft.
Es hat sich gezeigt, wie stark der Geist vom Gehirn abhängig ist wenn sich in der Kindheit das Gehirn entwickelt, so entwickelt sich auch der Geist, und wird das Gehirn geschädigt, so wird es auch der Geist. Verändert sich die Chemie im Gehirn, so verändert sich die Stimmung, die Konzentration und die Erinnerung. Wenn ich starke Magneten zur Unterdrückung des Emotionen verarbeitenden limbischen Systems einsetze, so verändert sich die Art wie Menschen moralische Urteile fällen.
Jeder Aspekt des Geistes, der nicht transzendental ist, muss sich auf die physischen Prozesse des Gehirns verlassen. Geistige Aktivität, bewusst oder unbewusst, leitet sich von neuronaler Aktivität ab.


Keine Kommentare: