Mittwoch, 9. November 2016

Präsidentschaftswahlen in der USA

Präsidentschaftswahlen in der USA
Die Präsidentschaftswahlen sind heute Nacht in den USA zu Ende gegangen, und einer hat das Rennen um dieses Amt gemacht, und die andere hat die Wahl verloren, d.h. Donald Trump ist der neue USA-Präsident, und er wird sein Amt im Januar 2017 antreten.
Heute Morgen hörte ich in allen Nachrichten, es sei ein Schock auch für die Deutschen gewesen, als die Wahl von Trump bestätigt wurde, aber wo soll der Schock sein? Es war eine offizielle Wahl , also ein Präsidentschaftswahl, zu der sich Männer und Frauen aufstellen ließen, um zu Präsidentinnen oder Präsident gewählt zu werden. Diese Frauen und Männer wurden vom amerikanischen Volk aufgestellt, weil es Amerikaner sind, und die ein Anrecht auf die Wahl zum Präsidenten haben. Wie dieser ganze Wahlverlauf verlaufen ist, darüber kann man sich streiten, aber ich sage immer, jede Wahl ist ein schmutziger Wahlgang, weil dann immer schmutzige Wäsche gewaschen wird. So war auch bei diesem Wahlkampf in der USA. Ob noch ausländische Geheimdienste mitgemischt, darüber möchte ich lieber nichts sagen, denn der Wahlkampf ist vorbei, und ich möchte jetzt keine weitere schmutzige Wäsche in diesem Bericht darlegen.
Wie sich Trump machen wird, ob er ein Präsident aller Amerikaner wird, das glaube ich nicht, denn auch die anderen Präsidenten waren auch nicht die Präsidenten aller Amerikaner.
Während des Wahlkampfes hat Trump viele reden gehalten, deren Inhalt einen erheblichen Unsinn erhielt, aber ob er das, was er sagte, auch verwirklichen will, das denke ich nicht, denn er viele Leute in seiner Regierungsmannschaft auch Republikaner im Kongress, die ihn wieder in die Richtung des normalen Denkens bringen werden.
Wie Trump wirklich als Präsident sein wird, das kann jetzt keiner beantworten, darum muss man erst einmal abwarten, bis er dieses Amt antritt, und dann wird man mit der Zeit erkennen, ob er ein guter oder schlechter Präsident ist.
Mir selbst haben seine sprachlichen Äußerungen während des Wahlkampfes auch nicht gefallen, aber ich habe mir nur gedacht, soll er nur reden, wenn er Präsident sein sollte, dann wird sein Reden und auch sein verhalten anders sein.

Keine Kommentare: