Montag, 12. September 2016

In Dankbarkeit verbeuge ich mich...

In Dankbarkeit verbeuge ich mich vor diesem Land und allen Vorfahren, die es aufgebaut haben
Ich sehe: ich bin ganz, ich bin beschützt und genährt von diesem Land und von allen Lebewesen, und durch all ihre Anstrengungen das Leben für mich einfach und möglich gemacht haben.
Ich sehe die, die dieses Land durch ihre Talente, ihre Beharrlichkeit und ihre Liebe zu einr Zuflucht für Menschen so vieler Abstammungen und Hautfarben gemacht haben, sehe die, die schwer gearbeitet haben, um Schulen, Krankenhäuser, Brücken und Straßen zu bauen, erkenne die, die die Menschenrechte schützen, Die Wissenschaft und Technologie entwickelt haben und für die Freiheit und soziale Gerechtigkeit gekämpft haben.
Ich spüre, wie die Energie dieses Landes meinen Körper und meine Seele durchdringt, unterstützt und akzeptiert. So gelobe ich, diese Energie zu kultivieren und zu bewahren und sie an die zukünftige Generationen zu übertragen. Auch gelobe ich, meinen Teil dazu beizutragen, die Gewalt, den Hass und die Verblendung zu verwandeln, die immer tief im kollektiven Bewusstsein dieser Gesellschaft sind, damit künftige Generationen mehr Sicherheit, Freude und Frieden erfahren werden. Ich bitte dieses Land um seinen Schutz und seine Unterstützung.

Keine Kommentare: