Freitag, 19. August 2016

US-Präsidentschaftskandidat Trump beleidigt Menschen

US-Präsidentschafts-Kandidat Trump beleidigt Menschen.
Ich habe schon etwas über Trump geschrieben, aber je mehr man über ihn schreibt, umso mehr merkt man selbst, über wen man schreibt. Trump könnte eigentlich als Witzblatt-Figur auftreten, aber hinter fragt man sich, warum hat man ihn zu dieser Figur gemacht? Denn eigentlich ist er sowieso eine Figur, die aus einem Comic stammen könnte, und somit wirklich als Mensch da wäre, das wäre sehr schön. Aber man kann Trump eigentlich nicht als Mensch darstellen, denn er hat etwas gegen Menschen, und er betrachtet die Menschen als seine Feinde, aber warum?
Manchmal hat Trump seine intellektuellen Aussetzer, denn einmal verweist er eine Mutter mit ihrem weinenden Kind aus dem Saal, während einer Rede, obwohl der vorher in dieser Rede davon spricht, dass er Kinder gerne hat, und trotzdem soll die Mutter mit dem Kind den Saal verlassen. Ich möchte hier über das Gehirn von Herrn Trump nichts sagen, aber trotzdem frage ich mich, hat er überhaupt eins? In seiner letzten Rede zog er über die behinderten Menschen her, dass die sich lieber selbst und schnell töten sollten. Und dann stellt sich gleich die Frage: Hat er hinterher noch andere Gedanken gehabt wie, sonst holen wir Republikaner es nach wie es die Nazis getan haben.
Es ist schwierig, Trump einzuschätzen, besonders politisch, denn menschlich wurde er schon eingeschätzt, denn er gehört zu den Menschen, die, wenn er Präsident werden sollte, den Befehl zu einen Atomschlag geben würden, und das macht Trump sehr gefährlich. Seine Gefahr für die Menschheit geht von seiner Dummheit aus.
Ich hoffe, dass Herr Trump nicht zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt wird, denn dann könnte es sein, dass wir in den nächsten Krieg hineinschlittern, der aber ein Krieg sein wird, in dem Atom-Waffen eingesetzt werde.

Keine Kommentare: