Donnerstag, 18. August 2016

Ist die Türkei Plattform des "IS"?

Ist die Türkei die Plattform des „IS“?
Die Nachrichten haben über den BND erfahren, aber auch über die anderen westlichen aber auch östlichen Nachrichtendienste, dass die Türkei zur Plattform des „IS“ geworden ist, besonders seit Erdogan eine Regierung anführt. Die derzeitige türkische Regierung sympathisiere sehr stark mit dem „IS“ und sie lasse zu, dass „IS“-Kommandos nach Europa reisen, um dort Attentate zu begehen. Die Türkei bekämpfe nur die Islamisten, die der Regierung mit Attentate zu nahe komme, oder die Regierung mit Attentate verunglimpfe.
In einem Bericht hatte ich schon darauf hingewiesen, dass besonders Erdogan mit dem „IS“ sehr stark sympathisiere, so dass man annehmen könnte, er wolle den „IS“ in der Türkei eine Heimat geben, um dann einen neuen Staat zu gründen, der dann „Islamischer Staat“ genannt wird, und der die Gesetze des „IS“ annimmt, und alle sogenannten Ungläubigen tötet.
Jetzt nachdem die Nachrichtendienste daraufhin gewiesen haben, dass der „IS“ auf türkischem Boden seine Soldaten für Attentate ausbilden kann und das auch die meisten „IS“-Kämpfer türkische Wurzeln von der Abstammung her haben, kann man es sich gut vorstellen, dass auch türkische Politiker dem „IS“ nahestehen und sich mit diesen solidarisch erklären.
Da Erdogan sehr religiös gebunden ist bzw. aufgezogen wurde, kann man sich schon vorstellen, dass seine Sympathien für den „IS“ sehr groß und soweit reichen, dass auch er sich mit dem „IS“ solidarisiert, und deshalb wettert er auch gegen Europa, und will unbedingt in die Europäische Union, um auch dort den Islam zu verbreiten und dessen religiöse Gesetzgebung. Diese sogenannten Differenzen haben nichts mit dem Putschversuch in der Türkei zu tun, denn wenn es wirklich einen Putschversuch gegeben haben soll, dann war der Putsch gegen Erdogan und seinem Mit-verbündeten „IS“ zu tun Und der Putsch konnte sehr schnell schon im Ansatz niedergeschlagen werden, weil Erdogan und Schergen auf diesen Putsch vorbereitet waren, und ihn rechtzeitig erkannt hatten.
Das ganze politische Theater, was Erdogan jetzt anregt, ist das Verarschen der westlichen Welt, weil er von den westlichen Staaten durchschaut wurde, und seine Reise nach Moskau, um einen lieben Freund zu finden, war eine reine Show, aber Kamerad Putin lässt sich nicht verarschen, denn über seinen Geheimdienst weiß er schon lange, was in der Türkei gelaufen ist. Putin will nur seine westlichen Widersacher lächerlich machen.

Keine Kommentare: