Dienstag, 12. Juli 2016

Methoden, um Glück zu kultivieren

Methoden, um Glück zu kultivieren
Es gibt schon einige Übungen die einem helfen können, Konzentration, Achtsamkeit und Einsicht zu kultivieren. Wenn ich Achtsamkeit und Einsicht kultiviere, dann basiert es auf dem, was wir über Geist und Körper erfahren haben. Es sind drei Übungen: drei Tore der Befreiung, die auch Konzentration genannt werden, es sind die sechs Paramita, Sangha- Gemeinschaftsbildung und nicht-unterscheidendes Denken. Es sind die Lehren: das Herz der buddhistischen Praxis und das Geheimnis der Glücks. Diese Lehren hängen voneinander ab und unterstützen einander, und ist ihre Konzentration kraftvoll genug, dann wird man Entdeckungen machen und Einsichten gewinnen können.Man muss präsent sein, Körper und Geist müssen vereint und gegenwärtig sein, und das kann man Achtsamkeit nennen. In diesem Seins-Zustand kann ich mich konzentrieren, und wenn meine Konzentration kraftvoll genug ist, dann habe ich die Chance des Durchbruchs zum Glück.

Keine Kommentare: