Freitag, 22. Juli 2016

Die Achtsamkeit-Übungen

Die Achtsamkeit-Übungen
Die Achtsamkeit-Übung ist eine Übung der Praxis, und sie ist gleichzeitig ein Geschenk für die Menschen, die ich sehr liebe. Verweilt man in diesen Übungen, dann beschützt man sich selbst, man macht sich schön, erhält seine Ganzheit, sein Heilsein, und das wird auch das Glück derer, die man beschützt und liebevoll unterstützt.
Praktiziert man diese Übungen, so wird man von der Energie Buddhas beschützt., man wird kein Leid mehr für sich selbst und andere Menschen in der Umgebung schaffen, so wird die Aufmerksamkeitsübung zu einem Geschenk. Die Achtsamkeit-Übungen haben mit Integrität, Ehrlichkeit und Mitgefühl zu tun, und sie umfassen den Schutz des Lebens, das Verhindern von krieg und Zerstörung des Lebens, Großzügigkeit, Vermeiden von sexuellem Fehlverhalten, liebevolles Versprechen, tiefes Zuhören und achtsames Konsumieren.
Wenn ich die Achtsamkeit-Übungen praktiziere, dann werde ich durch eine kraftvolle Energie beschützt, und die gleichzeitig die Freiheit und die Nicht-Angst bewahrt. Praktiziere ich die fünf Aufmerksamkeitsübungen, so bin ich nicht mehr der Angst unterworfen, weil mein Körper rein ist, und ich fürchte mich vor nichts mehr. Und das ist ein Geschenk für die Gesellschaft, nicht nur für die, die ich liebe. Ich schütze mich durch die Praxis der Achtsamkeit-Übungen, und aus dieser Praxis heraus kann ich der Welt sehr viel anbieten.






Keine Kommentare: