Mittwoch, 18. November 2015

Warum schweigen deutsche Politiker?

Warum schweigen deutsche Politiker?
Die deutschen Medien berichten, dass deutsche Politiker jetzt nach dem Attentat in Paris schweigen, und scheinbar verschweigen den Bürgern, was im einzelnen noch passieren kann, soll oder was von Seiten der Staaten passieren muss, um die Terrorgefahr für die Menschen abzubauen.
Auch schweigen die Politiker, wie es jetzt weitergehen soll, und mit welchen Hilfen Frankreich geschützt werden soll.
Die Franzosen bombardieren seit dem Attentat von Paris die Stellungen des „IS“, denn der französische Präsident hat in einer seiner ersten Ansprachen nach dem Attentat von einem Krieg des „IS“ gegen Frankreich gesprochen. Und die französische Luftwaffe hat den Befehl bekommen, die Stellungen und sonstige Einrichtungen des „IS“ anzugreifen und zu bombardieren. Auch die Russen und Amerikaner beteiligen sich mit ihre Luftwaffe an diesen Angriffen, die Russen haben schon mit Raketen auf die „IS“-Stellungen geschossen, ob auch Bodentruppen eingesetzt werden, ist zur Zeit. ungewiss.
Deutschland will sich am Einsatz gegen die „IS“ beteiligen, aber man stellt sich Frage, nach dem wie. Will Deutschland auch Einheiten der Luftwaffe nach Syrien schicken oder eventuell Bodentruppen, aber ein ehemaliger deutscher General äußerte sich in den Medien, deutsche Soldaten der Bundeswehr wären als Bodentruppen ungeeignet. Auch das wird von den Politiker verschwiegen. Was die Bundeswehr wirklich kann, dazu ist kein Politiker in der Lage, das zu erklären, denn sie wissen nichts über diese militärische Einheit.
Wenn die Bundeswehr als Bodentruppen nicht geeignet sind, dann soll man die Bundeswehr auflösen, denn wir brauchen in Deutschland und in der NATO keine uniformierten Verpflegungsteilnehmer.
Frankreich hat alle Staaten im Kampf gegen den „IS“ um Hilfe gebeten, so soll dem Land auch Hilfe von uns zukommen. Aber auch hier versagen den Politiker die Meinungen, weil sie nichts sagen können. Man kann die eigenen militärischen Einheiten nicht zurückziehen, weil sie angeblich nicht im Kampf ausgebildet sind, dann sage ich, man muss sie im Kampf ausbilden, denn so wurde ich bei der Fallschirmtruppe auch im Kampf ausgebildet. Das erste wirkliche Gefecht mit dem Feind mit scharfer Munition ist eine Entjungferung der militärischen Unschuld, aber die geht auch vorüber. Doch es scheint so zu sein, dass die Politiker viel zu feige sind, sich auch dazu entsprechend zu äußern.
Die deutschen Politiker haben es gerne, dass Volk im Ungewissen zu lassen, sozusagen es als dumm zu verkaufen, weil sie unfähig sind, das Volk als gleichberechtigten Partner anzusehen, der auch entscheiden kann.
Man muss mit allen Beteiligten, die auch in diesem Falle, in der Krise mit dem „IS“ damit in Verbindung gebracht werden können, ein offenes Gespräch führen, vorin man auch alle Möglichkeiten anspricht, wie man gegen den „IS“ vorgehen will und welche Möglichkeiten man hat.
Diese Terroristen gehen uns alle etwas an, denn wir alle sind die betroffenen, nicht nur Politiker, obwohl, die sind am meisten betroffen.
In Deutschland besteht das Problem, was Politiker betrifft, wird gerne in die Schublade „Geheimnisse“ geschoben, damit man nicht darüber reden muss, aber die Politiker sind auch nur Menschen, und sehen als Leichen auch nicht anders aus, wie die normalen Menschen, denn beide leben nicht mehr bzw. der Körper lebt nicht mehr.
Also reden wir zusammen über alle Probleme, um diese lösen zu können, denn gemeinsam kann man jedes Problem lösen, man soll zu dem Gespräch nur Mut haben.

Keine Kommentare: