Mittwoch, 11. November 2015

Stopp der bedingungslosen Aufnahme von Flüchtlingen

Stopp der bedingungslosen Aufnahme von Flüchtlingen.
Jetzt erscheinen nicht nur die Menschen aus Syrien und den anderen Ländern des Vorderen Orients, die aus Angst vor dem Bürgerkrieg und dem „IS“ aus ihrer Heimat geflohen sind, nein es sind jetzt auch viele Wirtschaftsflüchtlinge, die in den goldenen Teil Europas kommen, um hier gut versorgt zu werden.
Sie belasten nicht nur die europäischen Staaten in ihrem Staatshaushalt, sondern belasten auch die Beziehung zwischen den Menschen, denn es kann jetzt nicht mehr ausgeschlossen werden, dass Anhänger des „IS“ auch mit zu uns kommen, um hier Terroranschläge zu verüben, denn auch die Geheimdienste Europa und der anderen Staaten sind schon gewarnt worden.
Wir haben bald die Grenze der Belastung erreicht, dann dann wird es vermutlich zu Auseinandersetzungen zwischen den Flüchtlingen und deutschen Bürgern kommen, und er werden vermutlich Kleinigkeiten sein, um die man sich streiten wird, aber diese Streitigkeiten könnten blutig verlaufen.
Frau Merkel hätte schon früher die Grenzen mit den anderen europäischen Staatsmännern dichtmachen sollen, und dafür hätte man im Gegensatz Elitetruppen nach Syrien und den Irak schicken sollen, die zusammen mit der Türkei, dem Iran und Saudi Arabien die „IS“ hätte wirksamer bekämpfen können. Die Streitigkeiten um Sadat hätte man einfach zurückfahren sollen, denn dieser Streit ist bei den Aktionen gegen den „IS“ hinderlich und unangemessen, das hätten die Amerikaner wissen sollen, als Russland in diesen Kampf eingriff, aber die Amerikaner leben scheinbar noch immer im „Kalten Krieg“.
Was jetzt noch auf uns zukommt, besonders auf uns Deutschen wird sehr ungünstig für uns sein, denn jetzt werden wir vermutlich einen großen Teil der Flüchtlinge wieder in ihre Heimat zurückschicken
Bis zu nächsten mal.

Keine Kommentare: