Sonntag, 4. Oktober 2015

Zum Gleichgewicht finden.

Zum Gleichgewicht finden.
Lasse den Geist völlig offen, ohne an irgendetwas festzuhalten.
Verlassen wir jetzt einmal den wissenschaftlich und theoretischen Bereich, und wenden wir uns der buddhistischen Praxis zu, die auch als Pfad bezeichnet wird. Denn die Praxis ist für das Leben, das wir leben sehr wichtig, weil uns die Möglichkeit gegeben wird, das wirkliche Leben zu leben.
D.h. Die Praxis bringt die Erfahrung im Umgang mit dem Leben. Aber was soll man als Praxis wählen, um im Leben zu bestehen? Im Buddhismus hat man die Meditation als Hilfe für die praktische Erfahrung geholt. Aber man fragt sich dann doch, was bedeutet Meditation?
Ich kann die Meditation nur aus meiner Sicht beschreiben, weil ich die Meditation selbst täglich anwende, weil sie mir hilft, mein Leben im Alter besser zu sehen und zu gestalten. Hier möchte ich nur kurze Hinweise geben.
Die Meditation war für mich eine Entspannung von Körper und Geist, und sie ist es auch jetzt noch. Die Haltung bei der Meditation sagt aus, das Körper und Geist zur Ruhe und Stille kommen müssen, d.h. Beide müssen bei der Meditation entspannt sein.
Im Geiste muss ein gewisses Maß an Konzentration vorliegen, um die Gedanken, die durch das Gehirn fließen, auch richtig durch den Geist fließen zu lassen, aber die Gedanken müssen sich im Jetzt in der Gegenwart befinden.
Man muss in der Meditation in seinem Geiste im Gleichgewicht sein, d.h. Man muss mit dem Beginn der Meditation das Gleichgewicht suchen und dann auch finden, um nicht angespannt oder schläfrig zu sein.
Schlaf ist bestimmt etwas Schönes, aber in der Meditation hat der Schlaf keinen Platz, sondern die Konzentration und die Gedanken gehören in die Meditation.
Nur in der Entspannung von Körper und Geist kann die Haltung in der Meditation aufrecht und entspannt sein, und die Gedanken können durch das Gehirn und Geist fließen.
So kann man durch jeden Aspekt des Lebens gleiten. Aber am besten ausgedrückt: die effektivste Herangehensweise an die Meditation ist die, sein bestes zu versuchen, ohne sich allzu sehr auf die Ergebnisse zu konzentrieren, dann die Ergebnisse erscheinen so oder so.

Keine Kommentare: