Samstag, 17. Oktober 2015

Israel und die Palästinener

Israel und die Palästinenser
Die Israelis und die Palästinenser stehen sich wieder in einem Konflikt gegenüber, der wieder dramatische Züge annimmt, denn die jungen Palästinenser gehen mit Messer, Molotow-Cocktails, Knüppeln und anderen Waffen auf die israelischen Sicherheitskräfte zu, um diese zu töten. Aber auch israelische Zivilisten werden angegriffen, und es hat schon wieder Tote auf beiden Seiten gegeben, denn die israelischen Sicherheitskräfte erwidern das Feuer auf die jungen Palästinenser.
Die radikale Hamas der Palästinenser hat zu diesem Kampf aufgerufen, und die jungen Palästinenser sind diesem Aufruf gefolgt.
Ich frage mich nur: „Was versprechen die die Palästinenser von diesem Kampf gegen die Israelis, denn er ist ungleich, und es kommen mehr Palästinenser um als überleben. Sie wollen einen eigenen Staat haben, besonders mit Jerusalem als Hauptstadt, denn diese Staat ist für die Israelis und für die Palästinenser sehr wichtig.
Die Hamas ist nur an der Macht interessiert, und mehr nicht, auch am Kampf, die sie selbst nicht führen, sondern von anderen führen lassen, aber ernten wollen sie selbst.
1948 kamen die Juden aus aller Welt nach Israel also auf die arabische Halbinsel. Hier lebten nur Araber, denn die Israelis waren in aller Welt verstreut, d.h.sie lebten überall, besonders in Deutschland lebten viele, und viele hatten es in Deutschland auch zu Ansehen und Reichtum gebracht. Doch im Jahre 1933 kamen in Deutschland Menschen an die Macht, die radikal und machtbesessen waren. Alle Juden wurden registriert und dann den Vernichtungslagern zugeführt. Es gab aber Juden, die konnten Deutschland noch rechtzeitig verlassen, und sie fanden in anderen Ländern eine neue Heimat, so kamen auch Israelis auf die arabische Halbinsel und lebten friedlich unter den Arabern.
Da die Araber zum Islam gehörten und die Israelis zum Judentum gab es aber kaum Streitereien oder andere Schwierigkeiten, man vertrug sich, weil man zusammen lebte.
1945 war der zweite Weltkrieg beendet. Deutschland war zu einem zerbombten Land geworden, und viele Israelis, die aus den Konzentrationslagern kamen verließen Deutschland, denn in diesem Lande wollten sie nicht mehr leben. Auch sie machten sich auf, um in das gelobte Land zu ziehen, und dieses Land war das neue Israel, wo schon andere Israelis lebten. Für die Juden war es wirklich das gelobte Land, denn war wieder unter sich und konnte seine eigene Religion ausüben.
Mit dem Jahr 1948 begannen die Auseinandersetzungen, besonders die Radikalen auf beiden Seiten wollten diesen Kampf, um letztendlich der Sieger zu sein, und die Palästinenser wollen das jüdische Volk vernichten, genauso wie die Nazis in Deutschland. Und seit dieser Zeit kommt es immer wieder zu Konflikten, sowie wir es zur Zeit erleben.
Bei der Hamas habe ich so das Gefühl als wolle diese Gruppe, Hamas, den Islam unbedingt über das Judentum als Religion siegen sehen, aber wird es soweit kommen?
Die Konflikte werden weitergehen, denn es sind zwei semitische Volksgruppen, die sich unbedingt besiegen wollen, besonders die Palästinenser wollen den Kampf gewinnen, denn der Sieg verspricht Macht über andere Menschen.
Warum können sich diese beiden Volksgruppen nicht vertragen und einen gemeinsamen Staat gründen? Gibt es dafür eigentlich eine konkrete Antwort?

Keine Kommentare: