Samstag, 3. Oktober 2015

Hemmnis oder Gelegenheit

Hemmnis oder Gelegenheit.
Führe dir die Vorteile dieser kostbaren menschlichen Existenz vor Augen.
Wenn man es flüchtig betrachtet, so könnte man die geistige Hemmnis für einen Charakterfehler halten. Was würde das für uns bedeuten? Es wäre eine Herabwürdigung für uns selbst. Denn unsere Fähigkeit, Gefühle und Emotionen zu haben, zwischen Lust und Schmerz zu unterscheiden und instinktiv „zu reagieren“, spielt nach wie vor eine entscheidende Rolle für das Überleben. Dadurch können wir uns sehr schnell den Veränderungen in unserer Umwelt anpassen und diese Anpassungen bewusst artikulieren, sodass wir uns willentlich wieder in Erinnerung rufen und an nachfolgende Generationen weitergeben können.
Hier muss man die außerordentliche Sensibilität unterstreichen, wenn man darüber nachdenkt und sich vergegenwärtigt, wie kostbar das menschliche Leben mit all seinen Freiheiten und Möglichkeiten ist, wie schwierig es ist, ein solches Leben zu erlangen und wie leicht es ist, es zu verlieren.
Es spielt auch keine Rolle, wenn man glaubt, dass das menschliche Leben ein kosmischer Zufall, eine karmische Lektion oder das Werk eines göttlichen Schöpfers ist. Halten wir einmal inne und führen uns vor Augen, welche riesige Vielfalt und Anzahl von Wesen auf diesem Planeten leben, und mit uns Menschen diesen Planeten teilen, und dabei den kleinen Teil von Menschenwesen zum vergleichen heranziehen, so muss man daraus schließen, dass die Chance als Mensch zur Welt zu kommen, sehr gering. Die moderne Wissenschaft führt uns die außerordentliche Komplexität und Sensibilität des menschliches Gehirns vor, so werden wir an das Glück erinnert, als Mensch geboren zu sein,über diese menschliche Fähigkeit zu verfügen, die Gefühle derer, die um uns sind, zu fühlen und mitzuempfinden.
Trotz aller Vorsätze verfällt man immer wieder in die alten Gewohnheiten, und man fragt sich dann, warum ist das so? Um den Problemen immer näher zu kommen, ist es wichtig den Geist zu erforschen und das Bewusstsein zu überprüfen. Dabei erfahren wir: dass, was wir wahrnehmen und erfahren wie Anhaftung, Ablehnung, Stress, Sorge, Angst oder Sehnsucht eine Erfindung und ein Produkt unseres Geistes ist.
Menschen, die sich echte Mühe auf die Erforschung ihres inneren Reichtums verwandt haben, haben eine natürliche Tendenz unabhängig von ihren äußeren Umständen mit einer bestimmten Art von Ansehen, Respekt und Glaubwürdigkeit aufzutreten.
Ihr verhalten in allen möglichen Situationen ruft bei anderen ein tiefes Gefühl von Achtung, Bewunderung und Vertrauen hervor. Ihr Erfolg in der Welt hat nichts mit persönlichem Ehrgeiz oder einem Verlangen nach Aufmerksamkeit zu tun. Es rührt auch nicht vom Besitz eines flotten Autos oder eines schönen Heims oder von einem beeindruckenden Titel her. Vielmehr entstammt er einem Zustand des lockeren und entspannten Wohlbefindens, der ihnen erlaubt, Menschen und Situationen mit mehr Klarheit zu sehen, sich aber auch unabhängig von den persönlichen Umständen ein Grundgefühl von Glücklichsein zu bewahren.
Wir hören oft von reichen und berühmten Menschen die auch sehr einflussreich sind, gerade aufgrund ihres Reichtums, aber das erwartete Glück haben sie nicht erreicht oder bekommen, denn trotz ihres Reichtums und ihrer Macht schwimmen sie in einem Ozean von Schmerzen, der manchmal so tief ist, dass sie nur noch den Ausweg in den Selbstmord sehen. Ein so intensiver Schmerz ist die Folge des Glaubens, dass Objekte oder Situationen dauerhaftes Glück schaffen können.
Wenn wir wirklich dauerhaftes Glück, inneren Frieden und Zufriedenheit finden wollen, dann müssen wir lernen, den Geist zur Ruhe kommen zu lassen.Seine natürlichen Qualitäten können sich nur dann offenbaren, wenn er zur Ruhe gelangt ist. Wenn wir aufgewühlten Schlamm und andere Ablagerungen von trübem Wasser wieder klar werden lassen wollen, dann lassen wir sie einfach zur Ruhe und Stille kommen. Und ebenso werden sich, wenn man den Geist zur Ruhe und Stille kommen lässt, Ungewissheit, Anhaftung, Ablehnung und all die anderen geistigen Hemmnisse nach und nach auflösen, und Mitgefühl, Klarheit und grenzenlose Weite der wahren Natur des Geistes werden sich enthüllen.

Keine Kommentare: