Dienstag, 15. September 2015

Einwanderung in Deutschland.

Einwanderung in Deutschland.
Eigentlich ist Deutschland schon über einen längeren Zeitraum Einwanderungsland, denn ich denke dabei an die vielen Zuwanderer aus dem Süden Europas Italien, Spanien, Portugal, Griechenland, Serbien, Kroatien und der Türkei.
Es sind Millionen von Gastarbeitern zu uns gekommen, und wir haben sie herzlich aufgenommen, denn sie waren mit der Ankunft bei uns zu Gästen bei uns geworden.
Die vielen Gastarbeiter haben bei uns ihre Familien gegründet und sind hier heimisch geworden. Die nachfolgenden Generationen sehen Deutschland als Heimat an, und sie wollen diese Heimat nicht verlassen, denn sie fühlen sich wohl. Sie haben viele Freunde gefunden, auch Deutsche, und sie fühlen sich deshalb auch als Deutsche.
Viele sind auch in Berufe bei uns, deren Einstellung die deutsche Staatsbürgerschaft verlangen, und sie haben diese Voraussetzung erfüllt. So sind wir eine Multikulti - Gesellschaft geworden, die bestens existiert, den dafür brauchen wir keine sogenannten Rechten, die sich Deutsche nennen, und die angeblich an der deutschen Kultur festhalten, die es noch nie in reiner Form gegeben hat.
Wir deutschen oder wie uns auch sonst noch nennen sind eine Gesellschaft von Menschen geworden, deren Mitglieder aus allen Ländern dieser Erde kommen und hier nur noch leben wollen, und mehr nicht. Aber zu diesem Leben brauchen wir keine dummen braunen Hemden mit Bomberjacke und Springerstiefel. Diese Dummköpfe waren von 1933 bis 1945 hier in Deutschland an der Macht, und sie haben nur Unsinn gemacht, und viele Menschen aus Freude ermordet.
Ich finde unsere Gesellschaft wunderbar, denn ich habe viele Menschen aus den Herkunftsländern kennengelernt und mit ihnen auch Freundschaft geschlossen. Ich habe deren Kinder bei uns aufwachsen gesehen, und habe zu diesen Kindern heute noch einen wunderbaren Kontakt, und ich hoffe, es bleibt so, bis ich den Weg in eine andere Welt beschreiten werde.
In der zeit, in der die vielen sogenannten Gastarbeiter zu uns kamen, gab es keine Maßnahmen, um die Menschen in die deutsche Gesellschaft einzugliedern, und es interessierte kaum einem Deutschen, ob dieser junge Mann oder die junge Frau aus Italien die deutsche Sprache sprechen konnte, den man an, die Gastarbeiter würden schon nach einiger Zeit Deutschland wieder verlassen, aber so war es nicht. Wir haben noch heute Gastarbeiter, die die deutsche Sprache nicht richtig sprechen können, aber sie sind bei uns geblieben.
Die heutige Regierung kann aus diesen Zeiten lernen, und den Flüchtlingen aus Syrien und dem Irak die Möglichkeit zu bieten, sich in unsere Gesellschaft einzugliedern, indem sie die Sprache erlernen und ihre Kinder in die deutsche Schule schicken, und die Eltern natürlich eine Arbeit aufnehmen. Nur so haben es diese Menschen einfacher sich zu intergrieren.
Deutschland hat die erforderlichen Mittel, um eine Integration der Flüchtlinge voranzutreiben, denn es hat aus der Vergangenheit gelernt, wie man mit Flüchtlingen umgeht, dazu kommt noch die deutsche Bevölkerung, die in ihrer Hilfsbereitschaft großartiges geleistet hat, denn auch die Hilfsbereitschaft zeigt den Flüchtlingen den Weg in die Integration, und zeigt ihnen gleichzeitig, dass sie auch willkommen sind.
Es wird sich in Zukunft eine Umwandlung vollziehen, und die Braunhemden der Rechtsradikalen müssen jetzt zu Wotan fliehen, um in dessen Reich aufgenommen zu werden, aber wo ist Wotan sein Reich?






Keine Kommentare: