Donnerstag, 19. März 2015

Der "IS" will Weltherrschaft!

Der „IS“ will die Weltherrschaft!
Jetzt wird es immer interessanter, wenn die sogenannten Gotteskämpfer des „IS“ den Mund aufmachen und sich äußern. Letztmalig haben sie sich dahingehend geäußert, dass sie die Weltherrschaft anstreben. Hört sich wirklich sehr interessant an, aber scheint es nicht zu sein.
Wenn ich nach hinten schaue, in der Vergangenheit, dann ich stelle ich nur fest, das es viele sogenannte Mächte gegeben hat, die die sogenannte Weltherrschaft angestrebt haben, aber sie nicht vollendet haben. Aber warum wurden die Weltherrschaften nicht vollendet? Ich sage nur, weil der Atem nicht reichte, und eine gewisse Dekadent beeinflusste diese Weltmächte, die wurden weich bzw. verweichlichten, und die Macht versank in den Strudel von Korruption.
Dazu kommt noch, die Ablösung der vorhergegangenen Herrscher, die noch den Biss hatten, etwas zu verfolgen, was für sie lohnte, denn später traten Herrscher oder Nachfolger an, die nur das sogenannte süße Leben kannten, und die Macht zerfiel in ihre Einzelteile.
Wie will aber der „IS“ die Weltherrschaft antreten? Der „IS“ hat keine Herrscher oder Männer an ihrer Spitze, die von anderen Menschen vergöttert werden. Es ist nichts da. Nur durch viel Propaganda und öffentlich gezeigte Verbrechen, kann man keine Weltherrschaft antreten. Es besteht auch keine ideologische Grundbasis, von der aus, die Weltherrschaft beansprucht werden kann. Nur die Sprüche: es darf nur eine Religion, den Islam geben, alle Frauen sind dem Manne untertan usw.,das ist kein Inhalt von hoher geistiger Qualität, sondern nur unsinniges Gelaber, das man in jeder Eckkneipe hören kann. Das sind auch Sprüche aus der Urzeit der Menschheit, wo sich die beiden Geschlechter, Mann und Frau trafen, und sich zusammentaten, um die Menschheit gemeinsam zu entwickeln und als neue Art auf diesem Planeten zu stärken.
Die Menschen haben diesen Planeten und die Tier- und Pflanzenwelt auf diesem Planeten bezwungen, und hätten allgemein dann den Anspruch erheben können, Herrscher dieses Planeten zu sein, oder die Weltherrschaft zu besitzen.
Aber das macht an und für sich kein Mensch, sondern er versucht auf diesem Planeten zu überleben, was ihm genetisch mitgegeben wurde.
In der jüngsten Vergangenheit hatten wir eine deutsche Regierung, die nationalistische Regierung unter Hitler, die auch die Weltherrschaft anstrebte, aber nur 12 Jahre über Deutschland regierte, und einen sechsjährigen Krieg vom Zaume brach, und diesen Krieg dann auch verlor, welch ein Glück.
Es wird keinen Krieg mehr in den Nahen Osten gegeben, denn es kann sein, dass mehrere Staaten Spezialeinheiten in den nahen Osten schicken, die dann gegen die sogenannte „IS“ kämpfen wird, und die diese Kämpfer dann endgültig entfernt, und die ganzen Einheiten auflöst.
Der Islam hat sich weiter zurückgehalten sowie die beiden anderen Weltreligionen, Judentum und Christentum, so wird auch der Islam sehr ruhig sich bewegen und sagen: wer Mohammedaner werden will, der kann es ruhig machen, und kann sich dafür bewerben. Die einzelnen Religionen stehen nicht mehr so im Vordergrund und werden teilweise nicht mehr so beachtet.
Das was jetzt alles los ist, dass ist nur ein Streben nach Macht, dabei soll eine Religion helfen, aber sie hilft nicht, und wird auch von denen im Grund genommen nicht beachtet, weil diese aus anderen Gründen etwas erobern wollen, die im Menschen stecken.
Was wird uns der „IS“ in der Zukunft bringen? Es ist wirklich eine Frage, aber ich denke, dass die anderen Staaten möglicherweise ihre Elite-Einheiten in den Irak schicken werden, um diesen sogenannten „IS“ aufzulösen.

Keine Kommentare: