Dienstag, 13. Januar 2015

Ein Muslim rettete 15 Menschen vor Attentäter

Ein Muslim rettete 15 Menschen vor Attentäter
Ein junger Mann hat am Tag des Attentats in Paris 15 Menschen das Leben ge­rettet. Jetzt kommt der springende Punkt in der Geschichte, der junge Mann ist selbst ein Muslim, aber er hat trotzdem den Mut gehabt, die 15 Menschen in einen Raum einzuschließen, um sie vor dem Attentäter zu retten, der entschlos­sen war, auch diese 15 Menschen zu töten.
Welch eine großartige Tat des jungen Mannes, denn er hat auch gleichzeitig ge­zeigt, dass der Koran jede Gewalt ablehnt, sondern auf die Menschen zugeht, um diese Menschen in aller Liebe zu umarmen. Der Koran ist wie die jüdische und christliche Religion eine Religion der Güte und Liebe. In diesen drei Religionen steht der Mensch im Mittelpunkt des Geschehens, denn der Mensch ist für diese Religionen sehr wichtig.
Ich wurde auf diesen jungen Mann zugehen und ihn umarmen, denn er hat eine große Tat der Nächstenliebe vollbracht, und er hat gezeigt, dass auch Muslime zur Nächstenliebe bereit sind und die Nächstenliebe, die ihnen gepredigt wird, auch leben können und wollen.
Dieser junge Mann hat sich auch in Gefahr gebracht, erschossen zu werden, aber er hat die Tat der Nächstenliebe vollendet, denn darauf ist es bei ihm ange­kommen. Er dachte nicht an die Religion der zu Beschützenden, sondern er sah die Gefahr, in der Menschen schwebten, und hatte nur den einzigen Gedanken, die Menschen aus der Gefahr zu retten, was er dann auch getan hat.
Es ist ein wunderbares Werk der Nächstenliebe eines Menschen zu Menschen einer anderen Religion, sogar zu einer Religion, die von einigen Muslimen ge­hasst wird, wenn auch nicht weiß, warum sie es tun.
Wenn es in der Zukunft noch mehr Menschen gibt, die andere Menschen retten ohne dahin zuschauen, welche Religion, welche Hautfarbe oder welche Sprache sie sprechen, dann nähern wir uns der Menschlichkeit mit großen Schritten, ja auch der Nächstenliebe unter den Menschen.
Ich fühle mich mit diesem jungen Mann, der eine andere Hautfarbe hat, sehr stark verbunden, und ich habe schon gedacht, er könnte einer meiner Enkel sein, er ist es bestimmt schon im Geiste.


















Keine Kommentare: