Sonntag, 14. Dezember 2014

Die Folterungen der CIA

Jetzt erfährt man durch die Medien, wie schnell man in den USA vergssen will, dass Ermittlungsbehörden, wie der CIA, nicht für seine Folterungen zur Strafverfolgung herangezogen wird.
Es ist schon etwas sehr befremdlich, dass ein sogenannter demokratischer Staat, Menschen foltern darf, wenn er unbedingt Ermittlungsergebnisse haben will, um sie dann einem Gericht vorlegen zu können, um Menschen zu bestrafen, die vielleicht völlig unschuldig sind.
Keine Ermittlungsbehörde hat das Recht, irgendwelche Vorgänge von Straftaten einem Verdächtigen vorzulegen, um ihm dann durch Folterungen zu zwischen, diese Straftaten als die eigenen zu zugeben. Das hat mit Demokratie nichts zu tun, dass sind Vorgänge, wie in einer Diktatur.
Aber gerade in einer Demokratie muss man die Rechte der Menschen besonders achten, weil sie Bürger eines Landes sind aber auch Mitmenschen dieses Landes. Gerade in den USA muss dieses Band zwischen Ermittlungsbehörden und Bürger, aber auch straffälligen Bürgern gut klappen. Denn auch der Straffällige hat seine rechte gegenüber den Behörden, und er darf nicht zu etwas gezwungen werden, was er nicht getan hat.
Doch die USA haben auch einen kleinen schwarzen Fleck auf ihrer demokratischen Weste, und dieser Fleck heißt „Sklaverei. Durch diese menschenunwürdige Behandlung von dunkelhäutigen Menschen aus Afrika hat sich auch in den USA ein Rassismus entwickelt, der bis heute dort noch grasiert. In einigen Bundesstaaten sehr stark, in anderen weniger, und dann in einigen Bundesstaaten gar nicht. Es ist sehr unterschiedlich, doch Straftäter werden in den USA nicht besonders gut behandelt, denn dort behandelt man einen Verdächtigen sehr brutal, denn für die Ermittlungsbehörden ist er schon verurteilt.
So ist man auch mit den sogenannten Verdächtigen vorgegangen, die wegen des Verdachtes, Terroristen zu sein. Man hat diese Menschen einer Folter unterzogen, um die Menschen zu zwingen, alles zu gestehen, was man ihnen sagt.
Ich kann nur sagen, die Menschen auf dieser Welt sind alle so grausam, denn es betrifft nicht sie, sondern andere Menschen. Sie haben sogar Freude an den Folterungen von Menschen, was ich leider nicht verstehe, denn für mich kommt die Folterung von Menschen nicht in Frage, weil ich die Folter generell ablehne.
Meine lieben Freunde, überlegt euch die ganzen Folterungen, denn was man den Menschen antut, ist sehr schlimm.
Wir Menschen wollen alle in Frieden leben und nicht in Angst vor anderen Menschen, die Menschen quälen und ihre Freude daran haben.
Bitte, lehnt diese Folterungen offen ab, und wendet euch den Opfer zu und unterstützt diese in Belangen der Psyche.



















Keine Kommentare: