Mittwoch, 17. Dezember 2014

Das Drama in Pakistan

Meine lieben Freunde, jetzt ist es wieder einmal passiert, dass islamistische Terroristen eine Schule überfallen haben, und über hundert Schüler und Lehrer erschossen haben. Es war keine gewöhnliche Schule, sondern eine Schule des Militärs.
Die Taliban behaupten jetzt bzw. die Medien, dass die Taliban Rache an die Aktionen des Militärs wegen deren Strafexpeditionen gegen die Taliban ge­nommen haben.
Aber man kann hier etwas zwiespältig denken, und ich muss sagen, beide Ak­tionen, ob vom Militär und den Taliban waren überflüssig, und man musste da­mit rechnen, dass die Taliban Rache nehmen würden, und das hat auch das Mi­litär gewusst.
Aber Kinder in diese Auseinandersetzungen mit hineinzuziehen ist etwas Er­bärmliches, und die Kinder auch noch zu ermorden. Das hat eigentlich nichts mit dem Islam zu tun, das ist eine Haltungsweise, die aus der Urzeit der Menschheit kommt, denn in der zeit kam es immer zu Rachefeldzüge oder ein­zelne Racheaktionen.
Jetzt hat sich wieder einmal gezeigt, dass der Mensch prinzipiell immer noch in Gedanken bei den Vorfahren in der Urzeit ist. Der Mensch kann einfach nicht lernen, keine Rache an seine Mitmenschen zu nehmen, sondern will unbedingt den Tod seiner Mitmenschen erleben.
Der Mensch scheint genetisch bedingt, dieses Übel zu besitzen, immer wenn ihm etwas angetan wird, dann auch an dem Täter übel Rache zu nehmen. Warum ist das eigentlich so? Wir könnten doch auch ohne Rache miteinander leben oder nicht?
Doch leider gibt es keinen richtige Einblick in diesen genetischen Fundus, weil man nicht genau weiß, wie dieses Übel festgelegt ist, aber es ist einfach da und strotzt so einfach dahin.
Allein in dieser Schule in Pakistan sind über hundert Kinder und Lehrer umge­kommen, wegen der Militäraktion der pakistanischen Armee, aber ich frage mich gleichzeitig, was haben die toten Schüler und Lehrer mit diesen Aktionen des Militärs zu tun?
Eigentlich möchte ich sagen: gar nichts, denn diese Schüler hätten bestimmt nicht die Taliban angegriffen, das ist doch klar.
Aber gleichzeitig ergibt sich auch die Frage: warum gibt es diese strenggläubig im Islam? Auch die Taliban hätten wissen müssen, dass man keine Kinder we­gen der Religion tötet, denn die können nichts dafür, was die Erwachsenen mit­einander treiben.
Aber ich hatte oben schon angedeutet, dass die Rache ein uraltes Verhalten der Menschheit ist, und das es in den Genen der Menschen festgelegt ist. Bei einem Menschen etwas deutlicher und bei dem anderen weniger deutlich oder gar nicht.
Aber diese Aktion der Taliban gegen die Schule wird seine Folgen haben, d.h., die Armee wird erneut gegen die Taliban vorgehen, und diesmal wird es hefti­ger werden.
Ich selbst wünsche dazu, dass würde nicht geschehen, aber ich bin skeptisch.













Keine Kommentare: