Samstag, 15. November 2014

Arbeitsplätze

Meine lieben Freunde, ich beschäftige mich einmal mit den Arbeitsplätzen in der Deutschland, in den Land, in dem ich wohne und lebe, und das Land, für das ich Teile meiner persönlichen Freiheit aufgegeben habe, als ich Soldat wur­de.
Ich wolle für den Kampf für die Freiheit bereitstehen, aber es ist gut, das alles vorbei ist, aber jetzt gibt es andere Dummköpfe, die erneut die Freiheit bedro­hen aber davon etwas später.
User Land steht gut da mit Arbeits- und Ausbildungsplätzen, und wir können auch anderen Ländern der EU junge Menschen aufnehmen, die einen Beruf er­lernen, weil bei uns die Berufe sehr gut unterteilt sind.
Es fehlt auch nicht an Arbeitsplätzen, auch wenn es manchmal so aussieht, das mancher Arbeitsplatz kein Arbeitsplatz ist, sondern nur ein Arbeitsplatz der dort hin gemogelt wurde, der schon da ist, aber der schlecht bezahlt und so schlecht, das ein arbeitender Mensch davon nicht leben kann.
Es sollte eigentlich immer so sein, dass ein Arbeiter bzw. Arbeitnehmer eine Lohn in der Höhe bekommt, dass er davon leben kann, doch oft ist es nicht, siwe man es meint, aber das liegt mehr an den Arbeitgeber, die es gerne haben, dem Arbeitnehmer weniger zu bezahlen, als im zusteht, was sie anscheinend gerne machen.
Doch warum ist es so? Es ist wirklich eine Frage, die man genauer oder etwas genauer unter die Lupe nehmen sollte, um sagen zu können, woran es liegt?
Warum zahlen die Arbeitgeber den Arbeitnehmern immer wenige Geld oder gar kein Geld?
Eigentlich ist es einfach, denn die Arbeitgeber sind wie die Arbeitnehmer auch Menschen, was auch stimmt, obwohl manche Arbeitgeber die Arbeitnehmer für Untermenschen halten, weil die Arbeitgeber angeblich viel Geld haben, und über den Rest der Menschen stehen, also etwas Besonderes sein wollen.
Die Arbeitgeber wollen lieber sogenannte Sklaven zu Arbeitern haben, damit sie keinen Lohn zahlen müssen, also den Lohn selbst einvernahmen können.
Das könnte eigentlich eine wirkliche Tatsache sein, warum die Arbeitgeber im­mer sehr zurückhaltend mit der Lohnzahlung sind, und oft eine Lohnerhöhung verweigern, obwohl es dem Betrieb hervorragend geht, und der Betrieb enorme Gewinne macht.
Das so etwas zwischen Menschen abläuft, nur um in die eigene Tasche zu ar­beiten, und das auf Kosten anderer Menschen, ist unglaublich, könnte man mei­nen, aber das eine Tatsache, denn wir Menschen sind untereinander Konkurren­ten , weil wir uns gegenseitig nichts gönnen, denn der andere Mensch ist für uns ein Neandertaler, der noch immer mit dem Steinbeil herumläuft und andere Mitmenschen bedroht.
Um jetzt auf der Erde leben zu können, muss man arbeiten, um das zu verdie­nen, damit man sich etwas zu essen und zu trinken kaufen kann. Wir arbeiten und bezahlen dann das Essen und Trinken, so fließt das Geld also das verdiente Geld in einen Kreislauf hinein, und wird dann anschließend an die arbeitende Bevölkerung weitergegeben.
Es beruht alles auf Gegenseitigkeit, aber die Gewerkschaft unterbricht gerne den Kreislauf, weil sie ihre Macht beweisen will, denn der geht es nicht um die Arbeitnehmer, sondern denen geht es um die Macht.





























Keine Kommentare: