Donnerstag, 2. Oktober 2014

Wer hat den zweiten Weltkrieg begonnen?

Es ist eine Frage:“Wer hat den zweiten Weltkrieg begonnen?“ Ich stelle diese frage sehr gerne, auch den deutschen, und dann kann man bei den Deutschen manche Überraschungen erleben, auch bei den jüngeren Deutschen, die diese Zeit nur aus den Geschichtsbüchern oder Erzählungen durch die Eltern bzw. durch die Großeltern kennen.
Es ist nicht einfach darüber zu berichten: „Wer den zweiten Weltkrieg begon­nen hat?“ Denn dann müsste man viele Geschichtsbücher wälzen, oder Erzäh­lungen der älteren Generation hören, die aber schon teilweise überwiegend verstorben ist.
Ich selbst habe das Glück gehabt, viele ältere Menschen zu hören, die selbst Soldaten waren oder irgendwie in die Regierungsarbeit der Nationalsozialisten eingespannt waren, so dass ich mir irgendwie Bild über den Kriegsbeginn auf­zeichnen kann.
Wer hat den Krieg begonnen? Dafür gibt einige Faktoren, so denke ich, die einen Aussage darüber machen können.
So denke ich an die französische Revolution 1789, die in diesem Jahr begann. Danach übernahm dann der Armeegeneral Napoleon die Macht, und er war be­strebt, nicht nur Frankreich zu erobern, sondern er wollte die damalige Welt also Europa erobern.
Großbritannien konnte er nicht erobern, denn die Briten verstanden das Ge­schäft einer guten Selbstverteidigung. Dann aber eroberte er alle anderen Staa­ten auf dem Kontinent und schließlich marschierte er in Russland ein. Es muss im Spätjahr gewesen sein, denn vor Moskau verlor seine Armee die Kraft, und sie musste sich geschlagen geben, und die Russen marschierten in Richtung Eu­ropa.
Napoleon floh danach in Richtung Paris und stellte eine neue Armee auf, aber diese wurde von den vereinigten Armeen Europas geschlagen.
Napoleon wurde danach verbannt.
Eigentlich begann jetzt der Nationalismus der einzelnen Staaten, besonders die Deutschen wandten sich der Vereinigung Deutschlands unter den Preußen zu, und es entstand ein neues Deutschland.
In einem Krieg von 1870/71 wurde die französische Armee von den Deutschen geschlagen, und danach kam das Elsass zu Deutschland, was die Franzosen danach den Deutschen nie vergeben haben.
Der allgemeine Nationalismus nahm seinen starken Anstieg, und es wurde im­mer mehr National gedacht. Jede Nation fühlte sich als beste Nation der Welt, und so entstand auch der erste Weltkrieg.
Deutschland führte gleich einen Zweifrontenkrieg mit den Russen im Osten und Frankreich, Belgien und Großbritannien im Westen, dazu kam dann noch der Krieg mit Italien.
Dieser Krieg ging für Deutschland verloren, und den Deutschen wurde der Ver­sailler Vertrag aufgedrängt. Man kann sagen, der Vertrag war sehr streng und nationalistisch sehr angehaucht.
Der deutsche Kaiser war weg. In Deutschland bildeten sich verschiedene politi­sche Parteien. Präsident wurde später der ehemalige Generalfeldmarschall Paul von Hindenburg.
Besonders die Nationalsozialisten machten von sich Reden, mit ihren Straßen­schlachten, und so konnte Hitler das Amt des Reichskanzlers übernehme, das war 1933.
Was kam dann? Dann begann eine Periode von zwölf Jahren des Todes für die gesellschaftlichen Gruppen, von von den Nationalsozialisten nicht mehr gedul­det, sondern eher als Tote geduldet wurden.
Ja, meine lieben Freunde in aller Welt, ihr habt euch auch mit der Geschichte beschäftigt, wahrscheinlich auch ganz gut, denn dann dürfte euch das Massa­ker an Menschen in Deutschland nicht entgangen sein. Mir ist es noch bis heute bewusst, denn heute schäme ich mich noch immer für die vielen Tote, die durch Nationalsozialisten getötet worden sind, und die einen schrecklichen Tod star­ben.
Aber wer hat den 2.Weltkrieg begonnen? Es waren die Nationalisten, aber ins­besondere die Nationalsozialisten aus Deutschland, die Rache für den verlore­nen 1.Weltkrieg nehmen wollten. Und sie haben mit der Rache begonnen.
Großbritannien konnten sie nicht niederringen. In den besetzen Ländern wurde harte Maßnahmen gegen die dortige Bevölkerung vorgenommen, auch wenn Nationalsozialisten dort den Tod fanden, siehe Heydrich, den Vergewaltiger aus der ehemaligen Kriegsmarine.
Dann trat die USA in den Krieg, und der größenwahnsinnige Hitler griff die Sowjet-Union an, und vor Moskau kam der sogenannte heldenhafte Angriff der deutschen Soldaten zum Stehen, und dann ging es wieder Richtung Heimat. Und damit verlor ich auch meine Heimat, die ich vor den russischen Soldaten verlassen habe. Heute habe ich eine wunderbare Heimat im Süden Deutsch­lands.
Der zweite Weltkrieg wurde von den Nationalisten begonnen und geführt, aber er wurde auch durch diese verloren.
Heute haben wir ein wunderbares vereinigtes Europa und einen wunderbaren Partner die USA, aber auch andere Länder.
Ich bin sehr stolz, dass wir den Nationalismus überwunden haben, denn jetzt kann ich leben, und ich kann mit euch meine lieben Freunde zu jeder Zeit kom­munizieren, es ist prachtvoll. Ich danke euch.



Keine Kommentare: