Donnerstag, 3. April 2014

Putin droht Ukraine

Putin droht der Ukraine

Nach dem ganzen Hin und Her im politischen Streit mit der Ukraine und der Besetzung der Krim, droht jetzt auch Putin der Ukraine, wenn sie der NATO beitritt, dann gebe es viel Zoff.
Ich denke Kamerad Putin hat noch nicht ganz begriffen, dass die Zeiten der Sowjet-Union endgültig vorbei sind, aber ist ist gedanklich oft in den politi­schen Gedanken des NKWD befangen, und kann sich nur schwer aus seiner Vergangenheit lösen.
Wenn ein Staat anderen Staaten aus irgendwelchen Gründen beitreten will, und die Bevölkerung möchte es auch, dann kann man nichts dagegen haben, denn es ist der freie Wille des Volkes.
Ob Putin wirklich einen Krieg mit der NATO riskieren will, das denke ich nicht, denn er wirklich zu intelligent dazu, ich denke eher, er wird sich irgendwann in Zukunft mit der NATO einigen, denn auch die Chinesen sehen im Westen nur Vorteile, besonders in wirtschaftlicher Hinsicht.
Putin soll sich von der Vergangenheit einfach lösen, was ich heute auch ge­macht habe, denn man muss es einfach tun, um etwas Neues zu beginnen, oder um weitere persönliche Schwierigkeiten zu vermeiden.
Was mich manchmal ärgert, das sind immer die Drohungen, wenn man selbst unzufrieden ist, und nicht in der Lage ist, seine eigenen Probleme zu lösen.
Russland hat genügend Probleme mit seinem eigenen politischen Maßstäben, denn es müssen Gesetze verbessert werden, um endgültig vom sozialistischen Lager wegzukommen, denn vieles in Russland erinnert noch an die Sowjet-Uni­on.
Man kann einfach nicht mit dem politischen Muskelspiel Weltpolitik machen, denn man muss die Probleme in der Weltpolitik gemeinsam lösen, so auch die Meinungsverschiedenheiten.
Ich hoffe, Putin kommt langsam dahinter, das die Ära der Sowjet-Union endgül­tig vorbei ist, und das eine neue Ära anbricht, nämlich die Ära eines freien de­mokratischen Russlands, eines Russlands, das als treuer Partner der freien Welt zur Seite steht. Denn nur gemeinsam können wir die Probleme auf unserem Planeten lösen.

Keine Kommentare: