Mittwoch, 12. März 2014

Pädophilie

Pädophilie

In den vergangenen Wochen und Monaten hört man sehr viel von Pädophilen, die auf der ganzen Welt ihr unseligen Wesen treiben. Besonders in den Ländern der dritten Welt sind sie ungehemmt zu Gange.
In den letzten Wochen gab es viele Berichte aus Thailand, dort wo Pädophile aus der ganzen Welt Station machen, um sie an Kindern sexuell zu ergötzen.
Die Thailänder haben jetzt Einheiten gebildet, die sich um dieses Problem küm­mern, d.h., sie nehmen Pädophile fest, wenn sie diese mit Kindern bei Sex erwi­schen. Was auch richtig ist.
Denn für nur wenig Geld bekommen die Pädophile sehr viele Kinder angebo­ten. Ich weiß nicht, ob sich die Eltern an diesem Sex-Geschäft beteiligen, oder ob die Pädophilen die Kinder auf der Straße ansprechen, und dann mit in ein Hotel nehmen.
Die Thailänder haben schon etliche Pädophile festgenommen, die jetzt vor ein Gericht gestellt werden sollen.
Bei uns in Deutschland oder auch in Europa gibt es noch immer Männer, die sich an Kinder vergehen. Im Hintergrund zu dem pädophilen Problem ist die Porno-Branche geworden.
Über Pornos im Internet können sich die Pädophilen an den gezeigten Bildern aufgeilen, um dann später über Kinder herzufallen.
Man fragt doch immer wieder: wie kann sich ein erwachsener Mann über klei­nen Kinder aufgeilen, und dann anschließend seine Befriedigung an diesen Kindern zu suchen? Es ist wirklich eine Frage, die mich bewegt, denn die Medien schreiben oder berichten auch mündlich über Vorfälle der Pädophilie. Und man steht dann immer in einer Zone, die auch für verschlossen bleibt, weil die Auskünfte über die Beweggründe der Pädophilen sehr gering oder nicht vorhanden sind.
Ich weiß nur eins, es ist eine Art von Befriedigung von einigen erwachsenen Männern, die sich nur an Kindern befriedigen können. Und hier setzt dann mein Verstand nicht so richtig aus, sondern er bewegt sich zurück, in den Zu­stand von Unverständnis.
Und wirklich, ich kann diese Pädophilen nicht verstehen, wahrscheinlich des­halb nicht, weil ich selbst die pädophile Veranlagung nicht habe. Denn um Pä­dophile richtig zu verstehen, da muss man selbst pädophil sein.
Es wird immer schwierig sein, einen Menschen zu verstehen, der eine andere Veranlagung hat wie man selbst. Z.B. ich bin sexuell hetero veranlagt, also ste­he ich vollkommen auf Frauen. Aber es gibt Männer die gleichgeschlechtlich veranlagt sind, also stehen sie auf Männer, so gibt es leider auch Männer, die pädophil sind. Wir Menschen sind wirklich unterschiedlich sexuell veranlagt, das liegt an unseren Genen, die wir nicht verändern können. Wir können ent­sprechende Therapien machen, aber die helfen nur mittelfristig, dann taucht wieder das alte geschlechtliche Problem auf. So ist es auch bei den Pädophilen.
Wenn wir auch immer der Meinung sind, die Pädophilen sollen sich einer The­rapie unterziehen, um die sexuelle Befriedigung kontrollieren zu können, so ist es wirklich ein gutes Argument und auch richtig sinnvoll gedacht, aber wir un­terschätzen bedauerlicherweise die Gene.
Was soll man machen? Wir können diese Menschen nicht auf bis zu ihrem Tode einsperren und auch nicht töten, denn es sind Menschen, die das gleiche Recht wie ich haben, zu leben.
Wenn man sich die Pädophilie genau betrachtet, und gedanklich mehr darin aufgeht, so stellt man fest, dieser Sexualtrieb ist wie jeder andere Sexualtrieb nicht zu bremsen, denn der Sexualtrieb im Menschen verlangt, sich ausleben zu können.
Ich stehe gedanklich am Anfang meiner Gedanke über die Pädophilie, und die­ser Gedanke wird dann wieder auftauchen, wenn ein Kind sexuell missbraucht worden ist, was mich dann wieder traurig macht, obwohl ich weiß, das es nicht verhindert hat verhindert werden können.
Vielen Dank meine lieben Freunde, für eure Gedanken in Sachen der Pädophi­lie.












Keine Kommentare: