Sonntag, 3. November 2013

Das dritte Geschlecht "Zwitter"

Das dritte Geschlecht „Zwitter“
Jetzt erst hat die sogenannte Wissenschaft ein drittes Geschlecht festgestellt, das ist der sogenannte „Zwitter“, das dritte Geschlecht der Menschen. Warum nicht, denn wir haben schon zwei Geschlechter wie Mann (männlich) und Frau (weiblich). Im Zwitter haben diese beiden Geschlechter zusammen, das ist doch auch interessant, und es ist in der Hinsicht interessant, zu welchen Geschlecht sich der Zwitter entscheidet, oder ob er Zwitter bleibt, sich für beide Geschlechter entscheidet.
Das dritte Geschlecht ist nichts Neues für die Menschheit, denn Zwitter hat es schon immer gegeben, weil die Natur sich für dieses Geschlecht entschieden hat, denn die Natur sagte: warum soll ich kein Geschlecht erschaffen, das männlich und weiblich zugleich ist, denn dann haben die Menschen etwas zu reden, auch dürfen sie sich wundern, wie das zustande kommt.
Ich weiß natürlich nicht, wie ein Zwitter entsteht, das weiß die Natur besser, denn die Natur schafft dieses dritte Geschlecht. Nur wenn das Geschlecht da ist, dann weiß ich es, und kann den betroffenen Geschlechtsgenossen befragen: wie es ihn geht. Es wird ihm gut gehen, wenn er sein Geschlecht ausleben kann, wenn es die Mitmenschen zulassen und ihn ermuntern, sein Geschlecht auszuleben.
Ich habe wirklich nichts gegen ein drittes Geschlecht, denn es sind auch Menschen sowie ich. Ob sie jetzt beide Geschlechter der Menschheit in sich tragen, dafür ist die Natur als Schöpferin verantwortlich, denn sie wird sich etwas dabei gedacht haben, und geschaffene Geschöpfe der Natur müssen wir aufnehmen, denn wir sind nicht die, die das dritte Geschlecht erschaffen haben, sondern wir gehören zu den erschaffenen Geschlechter.
Es ist eigentlich egal, zu welchem Geschlecht ich gehöre, denn ich bin erschaffen bzw. geboren worden und so auf die Welt gekommen, wie jedes Lebewesen, und ich lebe und bin sterblich.
So lebt auch das dritte Geschlecht und es ist auch wie ich sterblich, worin soll da ein Unterschied sein. Denn es gibt keinen Unterschied, und aus diesem Grunde können wir als Geschlechter zusammen leben.
Es ist schön, wenn man sich nicht unbedingt gleich nach der Geburt für ein Geschlecht „Mann“ oder „Frau“ entscheiden muss, sondern erst einmal abwarten kann, zu welchen Geschlecht man sich entscheiden kann, oder ob man ganz Zwitter bleibt.
Selbst für mich ist das Ganze auch neu, denn ich habe mich nie damit beschäftigt, aber durch die neue Gesetzgebung muss ich über das Zwitter Dasein für mich Informationen einholen, damit ich dieses Geschlecht besser verstehen kann, denn bisher hielt ich mich nur an die beiden Geschlechter „Frau“ und „Mann“.
Es wird vermutlich sehr viel Spaß machen, denn ich habe dann eine zusätzliche Beschäftigung gefunden.
Meine Lieben, forschen werde ich auf keinen Fall mehr, denn das dritte Geschlecht wird von mir so akzeptiert wie es ist.
Tschüss bis bald.

Keine Kommentare: