Mittwoch, 11. September 2013

Hat Assad keine Chemiewaffen eingesetzt?

Hat Assad keine Chemiewaffen eingesetzt?
Mir stellt sich wieder die Frage: Hat Assad wirklich keine chemischen Waffen eingesetzt, obwohl Menschen nach einem Einsatz von chemischen Waffen verstarben? Und wer hat dann, wenn nicht Assad die Waffen eingesetzt hat, diese Waffen wirklich eingesetzt? Es stellen sich wirklich viele Fragen, die leider nicht beantwortet werden können, weil alles schweigt. Man ist auf seine eigenen Gedan­ken und Überlegungen angewiesen, aber reichen die wirklich aus, oder ist es nur ein Phantasie-Gebilde, das in der Luft hängt und nichts aussagt?
Chemische Waffen sollen wirklich in Syrien eingesetzt worden sein, aber die Verantwortlichen für diesen Einsatz sind nicht bekannt. Das deutsche Spionageschiff, welches im Mittelmeer, an der syrischen Küste herumkreuzt, hat in der Vergangenheit Funksprüche der syrischen Armee aufgefangen, nach denen verschiedene Armeekommandeure von Assad verlangten, dass dieser den Befehl zum Ein­satz von chemischen Waffen geben sollte, was Assad ablehnte.
Aber wer war dann der Schmutzfink, der die chemischen Waffen einsetzte? War es vielleicht einer der Kommandeure der Rebellen oder waren es frühere Mitarbeiter der Giftküche von Assad, die chemische Kampfstoffe mit nach Hause genommen haben, und jetzt diese Kampfstoffe einsetzten?
Das wäre entsetzlich, wenn es Personen gewesen wären, die nicht zur Führung der Giftküche von Assads Giftlager gehört haben. Es kann doch nicht sein, dass sich fremde Personen Giftstoffe aus dem Giftlager eines Landes beschaffen, und dann diese Stiftstoffe ge­gen die eigene Bevölkerung einsetzen.
So langsam hege ich den Verdacht, dass Assad irgendwie unschuldig an diesem Einsatz ist, und wer ist dann schuldig?
Für die USA ist Assad schuldig. Sie wollten nicht einmal den Bericht der UN-Kontrolleure abwarten, damit bestätigt werden kann, dass chemische Kampfstoffe eingesetzt wurden.
Wie wird diese Angelegenheit weitergehen? Wird Assad seine chemischen Waffen an die UN aushändigen, sowie es Russland von ihm verlangt, aber auch andere Staaten? Die USA hält sich mit einem Angriff auf Syrien zurück, was auch Russland so haben wollte. Denn Russland braucht Assad weiterhin als Kunden für seine Waffen-Industrie.
Wenn die USA keinen Angriff mehr startet, weil Assad seine chemischen Waffen abgibt, dann werden die Rebellen sauer sein, denn sie hatten sich erhofft, dass ein Angriff der USA auf die militärischen Anlagen der syrischen Armee, diese an Kampfkraft verlieren würde. Aber vielleicht ergibt sich die Hoffnung, das wieder jemand Giftstoffe gegen die Bevölkerung einsetzt, und so könnte es dann sein, dass die Täter erwischt werden.
Wenn die syrische Armee keine chemischen Kampfstoffe einsetzt hat, dann könnte der Einsatz dieser Waffen von Seiten der Funda­mentalisten gekommen sein.
Mir ist es wichtig, dass dieses Problem diplomatisch und ohne Kriegsgeschrei gelöst wird, sowie man alle Probleme ohne großes Ge­töse löst. Wir sind eine Weltgemeinschaft, die im Leben aufeinander angewiesen ist, und die miteinander auskommen und miteinan­der arbeiten muss. Wir Menschen sind nicht alleine auf diesem Planeten, und uns gehört dieser Planet nicht, sondern wir sind nur zur Miete hier, und die ist zeitlich sehr begrenzt. Ein Tages werden wir auch verschwinden, und kein Hahn wird nach uns krähen. Das wäre dann wirklich schön.

Keine Kommentare: