Mittwoch, 12. Juni 2013

Türkei

Türkei
Die Türkei befindet sich zur Zeit in einem besorgniserregenden Zustand, denn die türkische Regierung will die Islamisierung der Türkei, aber die jungen Türken sind dagegen, aber auch ältere Türken wollen keine Islamisierung ihres Lebensraumes. Viele ältere Türken, die in den früheren Jahren bei uns lebten, haben sich an unsere Lebensweise gewöhnt, und sie halten diese demokratische Lebensweise für lebenswert, auch unter der islamischen Religion, die auch nicht anders ist, als die christliche.
Eins kommt noch hinzu, dass besonders junge Türken Besitzer von Computern sind, und sie wissen wie man dieses Informationsmittel auch richtig einsetzt. So stehen sie mit der ganzen Welt in Verbindung, und sie wissen was Demokratie ist, und was Freiheit bedeutet. Ich bin jetzt schon ein alter Mann, aber für mich war die Demokratie immer der Lebensinhalt meines Lebens gewesen. Ich habe deshalb den Dienst als Soldat aufgenommen, um für die Demokratie und die Freiheit zu dienen, und unter Umständen auch mein Leben zu geben.
Auch die Türken wollen die Freiheit des Handelns, die Freiheit der Person und die Freiheit des Lebens. Unterstützen wir den Drang der jungen Türken nach Freiheit in ihrem Lande, und nach Freiheit auf der ganzen Welt.
Dass die Polizei brutal gegen die jungen Demonstranten vorgeht, das wissen wir alle. Ich habe noch nie an eine Demonstration teilgenommen, und deshalb kann ich auch nicht sagen, wie es bei diesen Demonstrationen zugeht, aber ich habe schon Bilder von Demonstrationen gesehen, die mein Herz bluten ließen, wenn ich an die vielen Verletzten denke.
So ist es auch bei den Demonstrationen in der Türkei, wenn ich an die jungen Türken denke, die sogar ihr Leben lassen, nur für die Demokratie, nur für die persönliche Freiheit von Person und Wort, und die gegen eine Islamisierung eingestellt sind, weil der Islam wieder die Diktatur für die Menschen und für das schöne Land bringt.
Ich sage hier: wir Europäer, aber auch alle Menschen auf dieser Erde, brauchen keine Diktatur durch Menschen, denn wir wollen nur die Freiheit haben, und diese Freiheit wird uns durch die Demokratie gebracht.
Wie glücklich bin ich, wenn ein Mensch mir seine offene Meinung sagt, auch wenn der Inhalt dieser Meinung mir weh tun sollte, aber das ist Freiheit des Wortes, denn das freie Wort ist mächtig, nicht der Mensch. Ich persönlich will nicht mächtig sein, und ich will auch nicht über andere Menschen herrschen, sondern ich will mit meinen Mitmenschen reden, frei reden, und auch diesen Menschen als meine Schwester oder als meinen Bruder umarmen können.
Es lebe die unsterbliche Freiheit, es lebe der freie Mensch und die freie Meinung des Menschen.

Keine Kommentare: