Samstag, 29. Juni 2013

Alt-Werden

Alt-Werden
In der letzten Zeit wird viel über das „Älter-Werden“ gemunkelt, denn man hört sehr oft, wie sich Menschen durch Operationen oder das Einspritzen von Mitteln verjüngen wollen, das heißt, sie wollen jünger werden, sie wollen nicht altern.
Worin liegt die Motivation des Menschen, sich gegen das natürliche Altern zu stemmen, das heißt, sich gegen das Al­tern zu wehren? Denn jeder Mensch weiß, dass das Altern ein ganz natürlicher Vorgang im Leben des Menschen ist, denn mit dem Alter unterliegt er den natürlichen Vorgängen im Leben aller Lebewesen, die auch älter werden, und was geschieht danach, wenn sie ein bestimmtes Alter erreicht haben? Die Lebewesen sterben, sie verlassen uns, und sie ver­schwinden eines Tages ganz.
Da wir alle Lebewesen sind, unterliegen wir alle diesem Prozess. Es gibt nichts auf dieser Welt oder in diesem Leben, was unser Leben verlängern könnte, oder was uns unsterblich machen würde. Wenn wir ein bestimmtes Alter erreicht haben, dann müssen wir dieses Leben verlassen, das wir geliebt oder auch nicht geliebt haben.
Aber besonders in unserer heutigen Zeit wollen Menschen unsterblich sein, sie wollen für immer leben, weil sie das Le­ben schön finden. Sie wollen immer jung sein, und was besonders wertvoll für sie ist, sie wollen immer schön bleiben, also soll der Körper immer makellos sein.
Das ist natürlich eine Illusion dieser Menschen, denn die Tatsache ist die, das wir alle eines Tages sterben, die einen früher und die anderen später, das liegt am jeweiligen Körper, in dem der Mensch steckt, denn die Länge der Lebens wird biologisch bestimmt, und nicht durch Operationen.
Woran liegt es, dass Menschen nicht älter werden wollen, dass sie nach Unsterblichkeit streben, obwohl sie genau wis­sen, dass es keine Unsterblichkeit gibt?
Trotz aller Kenntnis darüber, dass es keine Unsterblichkeit gibt, werden Schönheits-Operationen durchgeführt, aber im­mer zum Nachteil des Körpers, denn der Körper leidet unter diesen Operationen erheblich. Denn ich weiß es aus per­sönlichen Erfahrungen, auch wenn ich keiner Schönheits-Operationen habe durchführen lassen, aber die drei Operatio­nen, die ich habe machen lassen, haben mir wirklich gereicht, aber waren wahrscheinlich auch notwendig gewesen.
Jetzt wieder zu den Schönheitsfanatikern. Aber es sind nicht nur Frauen, die die Schönheits-Operationen durchführen lassen, sondern es sind schon sehr viele Männer geworden, die der Meinung sind, an sich „herum schnippeln“ zu las­sen, um möglicherweise ein besseres Aussehen zu bekommen. Aber wenn ich so manchen Schönheitsapostel sehe, der sei­nen Körper zeigt, dann sehe ich mit meinen 72 Jahren doch etwas menschlicher aus, also komme ich meinen Vorfahren sehr nahe.
Man könnte alles Mögliche über die Schönheitsfanatikern zu Papier bringen, aber es ist eigentlich unnötig, denn der Mensch soll mit Würde alt werden, denn das wirkliche Alter birgt die Weisheit des Alters, und diese Weisheit hat bei mir ein hohes Ansehen.
Zudem wenn ich bedenke, ich lasse mir Fett aus meinem Gesäß in mein Gesicht spritzen, was habe ich dann für ein Körperteil? Meine liebe Freunde, Ihr wisst es! Ich hätte dann ein „Arschgesicht“. Bitte entschuldigt diesen Ausdruck, aber ich wollte nur irgendetwas verdeutlichen, wenn auch auf eine herbe Art und Weise.
Ihr, meine Freunde, kennt doch Costa Cordalis? Was für ein neues Gesicht hat er? Er hat ein Gesicht sowie ich es oben beschrieben hatte.
Ja, meine lieben Freunde, wir Menschen müssen wieder lernen, alt zu werden, denn das Alter kommt auf uns zu und lässt herzlich grüßen, und es bringt auch seine Macken mit sich, die sich dann zu Krankheiten herauskristallisieren, die für uns unangenehm werden. Aber auch das müssen wir hinnehmen, dafür haben wir vorher ein beschwerdefreies oder fast beschwerdefreies Leben geführt.
Ich wünsche Euch meine Lieben, weiterhin alles Gute in Eurem Leben, und ich bitte Euch, werdet in Würde alt, sowie ich auch in Würde alt werde.

Keine Kommentare: