Dienstag, 16. April 2013

Der Tod läuft Marathon

  • Der Tod läuft Marathon
  • Heute wurde in den Medien berichtet, dass es in Boston einen Bombenanschlag gab, der drei Tote und etwa 140 Verletzte brachte.
  • Diese Nachricht war ein Schock für mich. Nicht nur als ehemaliger Ausdauer-Sportler, sondern auch als friedfertiger Mensch, der jetzt ein Alter erreicht hat, in dem man sich mehr nach Frieden und Ruhe sehnt.
  • Mir ist es unverständlich, wie man bei einer Sportveranstaltung eine Bombe platzieren kann, die in dem Moment gezündet wird, dass sie drei Menschen in den Tot reißt und viele Menschen schwer verletzt.
  • Verständlich wird dieser Akt erst, wenn man Terrorist ist, der sich diesen Auftrag gegeben hat, aber warum? Wollte er nur Menschen töten, weil er am Töten sehr viel Freude hat, oder war es eine politisch motivierte Tat, deren Ausgang, der Tod von vielen Menschen sein sollte?
  • Das Menschen gerne töten, das ist bekannt, und dass sie manchmal auch dann töten, wenn man es nicht erwartet, auch das wissen wir, aber dann dieser Bombenanschlag bei einer Sportveranstaltung?
  • Wenn man ein militärisches Ziel genommen hätte, ohne Menschen zu töten oder zu verletzen, dann könnte man es eher verstehen, wenn einige Panzer oder Artilleriegeschütze oder Handfeuerwaffen schwer beschädigt oder vernichtet werden, denn das wäre eine Sachbeschädigung, die viel Geld kostet, aber Geld ist immer vorhanden und kann auch ersetzt werde. Aber Menschen kann man nicht ersetzen, und Personen die getötet werden, sind unbezahlbar.
  • Für mich ist jeder Terrorakt, ein Akt der Feigheit. Diese sogenannten Terroristen sollten sich öffentlich zu einer Sache äußern, und die entsprechende Regierung oder Behörde öffentlich bloßlegen, aber nicht durch feige und hinterhältige Bombenanschläge. Denn jeder Bombenanschlag ist eine feige Tat und hat nichts mit Heldenmut oder Heldentum zu tun.
  • Wenn sich der Terrorist mit seiner Bombe selbst tötet ohne andere zu schädigen, gut dann könnte man von Heldenmut reden, obwohl ich es auch nicht machen würde, denn sich durch derartige Aktionen heimlich aus dem Leben zu entfernen ist feige gegenüber anderen Menschen.
  • Kommt jetzt nach diesem Bombenanschlag eine neue Terrorszene, oder bleibt der Bombenanschlag einmalig? Und ich bin gespannt, wer die Verantwortung für diesen Anschlag übernimmt?
  • Aber wir können es abwarten, meine lieben Freunde.

Keine Kommentare: