Donnerstag, 2. August 2012

Sportarzt gesucht


Meine lieben Freunde, jetzt suche ich nach einem Sportarzt, denn ich brauche unbedingt medizinische Hilfe, weil ich dieser Hilfe bedarf, denn ich muss jetzt nach den langen Jahren im Leistungssport, meinen Körper wieder so in Form bringen, damit ich die restlichen Jahre etwas ruhiger verbringen kann.
Ich habe habe ein Sportherz. Ich habe es selbst bei den Untersuchungen gesehen, und man hat mir gesagt, dass mein Herz die fünffache Muskelmasse eines normalen Herzens besitzt. Aber ich selbst muss mit dieser Muskelstär­ke zurecht kommen.
Ich habe bisher nach einem Sportarzt gesucht, aber hier in Bruchsal und Umgebung keinen gefunden. Die meis­ten ausgewiesenen Sportärzte sind meistens Ärzte, die sich nur mit Sportverletzungen beschäftigen.
Für mich wird es schwer, einen entsprechend guten Arzt zu finden, der mich richtig betreuen kann, denn einen Normalmediziner kann ich nicht gebrauchen.
Jetzt bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich allein den weiteren Weg gehen muss wie immer. Für mich heißt es, dass ich auch in Zukunft so weiter trainieren muss wie schon vorher, dass heißt die Trainingszeit werde ich abkürzen, denn eine kürzere Trainingszeit wird den gleichen Zweck erfüllen.
Heute habe ich mit dem Training schon begonnen, einen habe schon einen Erfolg erzielt, dass es mir körperlich schon besser geht.
Es wird mit Sport weitergehen, vielleicht erreiche ich dann das Ziel, die Zeit bis zu meinem Lebensende besser zu überbrücken. Jammern nützt nichts, aber aktiv zu sein, ist richtig.
Ich werde jeden Tag 90 Minuten mit dem Fahrrad trainieren, aber mit der Durchschnittsgeschwindigkeit von 35 bis 40 km/h aber auch mit der Sprint-Geschwindigkeit von über 50 km/h. Es wird schon gut gehen, aber ich sehe leider keinen anderen Ausweg aus meiner psychischen Situation. Aber ich weiß auch, dass ich dann bis zu meinem Lebensende so weiter trainieren muss.
In unseren Gesellschaft hat fast jeder Zweite den Begriff im Mund, aber über die Folgen im Alter redet keiner, und es scheint so zu sein, dass die Menschen dann mit der Situation selbst überlassen werden. Ich sehe es an mir selbst.
Jetzt werde ich weitersehen, wie es mir ergehen wird, wenn ich das Training selbst aufnehme.
Drück mir die Daumen, meine lieben Freunde. Jetzt bin ich alt geworden, und ich werde von meiner sportlichen Vergangenheit eingeholt oder auch überholt.

Keine Kommentare: