Donnerstag, 2. Februar 2012

02.Februar 2012

In Ägypten hat es Fußballkrawalle gegeben. Es soll an die 70 Tote gegeben haben. Ich vermute, dass es gleichzeitig politische Auseinandersetzungen waren, wie immer. Es geht nicht um das Spiel von Menschen, sondern es geht um die Vernichtung von Menschenleben. Wie krank muss die Menschheit sein.
Väterchen Frost aus Sibirien hat uns fest im Griff. Bei uns in der Rheinebene, wo ich lebe und woh­ne, ist es nicht so kalt, aber für mich alten Mann schon etwas heftig. Wir sind diese Kälte eigentlich ungewohnt. In Sibirien trinken sie selbst gebrannten Wodka, den es bei uns nicht gibt, denn wer kann diesen Wodka schon trinken, so bei 60 Prozent Alkohol. Also Prost Mütterchen Russland.
Die noch dünne Eisschicht ist die Versuchung wert, auf das Eis zu gehen, um einzubrechen. Ich sage euch, das Wässerchen ist kalt, im Gegensatz zum Wodka.
Aber dieser Frost wird auch vorübergehen. Es wird wieder das Frühjahr mit seiner Wärme kom­men, worauf ich mich schon freue. Dann wird die Wohnung nicht mehr geheizt, und man kann die Fenster länger auflassen, und man kann auf dem Balkon sitzen, und den vielen Menschen zu schau­en, wie beschäftigt sie immer tun, obwohl sie nur Statisten in diesem Leben sind.
In den Nachrichten gab es nicht viel. Bundeskanzlerin besucht China, und sie will versuchen, die Chinesen dazu zu bewegen, mehr Geld nach Europa hinein zu schießen. Die Chinesen haben schon über 2 Billionen Euro angesammelt. Vielleicht kommt Frau Merkel mit den Chinesen ins Gespräch.
Die New Yorker Börse und die Frankfurter Börse haben sich nicht zusammenschließen können, denn die EU hat es ihnen untersagt. Hier geht es um das Geld, darum dieser unnötige Ärger. Mir ist es egal, denn die Börsen-Manager machen sowieso was sie wollen.

Keine Kommentare: