Mittwoch, 4. Januar 2012

04.Januar 2012

Ein neuer Tag ist da. Wie wird wohl dieser Tag werden? Das Wetter ist wie in dieser Jahreszeit nicht besser zu erwarten, sehr schlecht, denn es regnet, wenn auch nicht stark, aber dafür ständig. In den nächsten Tagen soll das schlechte Wetter anhalten. Letzte Nacht fegte ein Orkan über Süd­deutschland. Ob es nur der Ausläufer von Orkan Ulli war, der über Norddeutschland hinwegfegte, das weiß ich nicht so genau, aber das kann auch sein.

Heute bin ich wieder früh aufgewacht. Jetzt im Alter werden die Schlafzeiten kürzer, wenn auch in­tensiver und wahrscheinlich auch tiefer. Dafür hat man dann auch mehr Zeit für seine eigenen Sa­chen.

Was der Tag heute für mich bringen wird, das weiß ich noch nicht genau, denn ich wollte heute ins Rathaus gehen, um einen neuen Pass zu beantragen. Gleichzeitig will ich auch versuchen, den Pass für Doris mit zu beantragen, denn Doris kann aufgrund ihrer Schwindelgefühle nicht in die Stadt gehen. Mal sehen, ob es klappen wird.

Ich werde mein ganzes Konzept umstellen, denn ich werde etwas weniger Sport machen, oder nur soviel, dass die sportliche Tätigkeit ausreicht, meinen Körper im Gleichgewicht zu halten. Mal se­hen, ob es so einigermaßen klappt.

Ansonsten gibt es aus meiner Familie nicht viel zu berichten.

In der Politik schlagen die Wellen nicht sehr hoch. Der Bundespräsident Wullf hat scheinbar zwei Gesichter, ein freundliches und ein dunkles. Jetzt scheint es so zu sein, dass er zur „Dunklen Macht“ , gehört, aber das Ganze wird dann irgendwie wieder geben. Ob Wullf zurücktritt, das kann man nicht sagen, aber mit etwa 200 000 Euro Jahreseinkommen aus diesem Amt könnte ihm der Rücktritt versüßt werden.

Warten wir jetzt erst einmal ab, wie es sich weiterentwickelt.

Ich bin für dieses Amt nicht bereit, also braucht sich niemand auf mich stürzen und sagen, ich sei der richtige Bundespräsident. Offiziell habe ich keine dunkle Seite, aber ich bin die „Dunkle Macht“ .

So ganz stimmt es nicht, aber wenn ich nach meinen Füssen gehe, dann habe ich mir schon gedacht, dass ich die Dunkle Macht , sein könnte.

Was wird uns der Tag heute bringen? Wahrscheinlich viel Regen, aber auch starken Wind oder Sturm. Ob ich heute noch unterwegs sein werde, das weiß ich noch nicht, denn ich habe mit meiner Frau noch nicht gefrühstückt, und ich denke noch darüber nach, ob ich an meinem Werk „das Le­ben nach dem Leben“, noch etwas weiterschreibe, aber mir fehlen noch einige Hinweise aus der grauen Vorzeit der werdenden Menschheit.

Anja hatte mir gestern noch versprochen, dass sie mir zwei Bücher geben will, worin etwas über das Werden der Menschheit drinsteht.

Ich habe jetzt keine Lust mehr, denn ich bin wieder sehr früh aufgestanden, aber das ist das Alter, und ich werde nicht herumkommen, auch weiterhin früh aufzustehen.

Vielen Dank für eure Mitleids Zuschriften dafür, dass ich so früh aufstehe, aber macht euch nichts daraus, es ist in meinem Leben antrainiert worden.

Gestern hatte ich mit dem Werden der Menschheit beschäftigt, aber es war nicht sehr viel an Wis­sen vorhanden. Das gibt es auch.

Ich wünsche euch meine Lieben, einen wunderschönen und erfolgreichen Tag, denn die Tage, egal ob verregnet oder Sonnenschein, sind immer schön, wenn man sich das Leben auch schön macht, d.h. die geistige Schönheit ist die treibende Kraft im Leben eines Menschen, sogar bei mir.

Keine Kommentare: