Mittwoch, 7. September 2011

Gaddafi und die Tuareg

Gaddafi hat sich mit einem Konvoi aus Libyen entfernt. Er sucht irgendwo eine neue Bleibe, nur gibt es da ein kleines Problem, denn er wird diese Bleibe sehr teuer bezahlen. Die Beduinen, zu denen er gehen wird, lassen sich das Gastrecht gut bezahlen, aber er wird aufpassen müssen, nicht an die Rebellen ausgeliefert zu werden. Der Preis für eine Auslieferung wird hoch sein, aber er ist zahlbar. Beduinen haben keine Hemmungen auch Gaddafi auszuliefern, wenn der Preis für die Auslieferung stimmt. Ob Gaddafi die Tuareg für einen Überfall auf die neuen Herrscher von Libyen benutzt, kann man nicht genau sagen, aber ihm wäre es zu zutrauen. Doch die Beduinen werden einen entsprechenden Preis verlangen, denn mit Bruderküssen ist es nicht getan, auch werden die Tuareg an die Rebellen herantreten und auch mit ihnen verhandeln, vielleicht auch über eine Auslieferung von Gaddafi. Es ist eine eigenartige Situation, in der Gaddafi steckt, doch er wird wissen, wie man mit den Beduinen umgeht, denn er ist auch so etwas Ähnliches wie ein Beduine.

Imker und Gen-Honig ist sehr Zeit im Munde der Honig-Schlecker , aber sie wollen keinen Gen-Honig, weil sie befürchten, durch diesen Krank zu werden. Möglich ist alles, aber warum verbreitet man genmanipulierte Pflanzen? Die Pflanzen, die draußen in der Natur stehen haben genügend Widerstand aufzuweisen, um sich gegen alles das durchzusetzen, was sie gefährden könnte. Jetzt hat ein kleiner Imker vor dem Europäischen Gerichtshof geklagt und Recht bekommen. Der Gen-Honig fällt in Zukunft weg. Es gibt wirklich Menschen, die durch die Gen-Technik viel Geld verdienen wollen, und es ist ihnen auch gleich, ob auch der Mensch diese Produkte auch verträgt. Es gibt schon Immunlücken im Immunsystem des Menschen, so dass der Mensch krank wird, ohne dass er weiß, wodurch, aber die Gen-Technik wird es wahrscheinlich wissen. Hier wird gewissenlos gearbeitet, aber nur um Profite zu erzielen. Wir sollten auch in Zukunft die Finger von dieser Technik lassen, denn sie kann nur Unheil über die Tier- und Pflanzenwelt sowie über die Menschheit bringen. Aber es gibt wirklich Menschen, denen wird es nie bewusst werden,wie zerstörerisch sie auf das Leben auf diesem Planeten einwirken können.

Noch etwas zum Beduinen-Clown aus Libyen. Es ist doch interessant, dass er unbehelligt in ein anderes Gebiet reisen konnte. Die NATO hat ihn reisen lassen. Wahrscheinlich hat sie Aufklärungsflüge geflogen, aber keine Angriffe. Gaddafi hat doch viele politische Freunde in den Staaten der NATO. Die Rebellen sind scharf auf den Kopf von Gaddafi, und sie wollen den Spinner vor ein libysches Gericht stellen. Ich würde sagen, sie sollten ihn vorher erschießen, denn man wird ihn zum Tode verurteilen, wenn ich die vielen Massengräber betrachte.

Keine Kommentare: