Mittwoch, 3. August 2011

Sicherungsverwahrung

Die Sicherungsverwahrten stellen jetzt Forderungen, und sie verlangen Frauen in ihre Gefängnisse, denn sie haben ein Bedürfnis, sie wollen Sex mit Frauen haben. Ob­wohl diese Triebtäter als Triebtäter verurteilt worden sind, und dazu Sicherungsver­wahrung erhielten, weil sie andere Menschen gefährden, stellen sie jetzt Forderun­gen. Das Bundesverfassungsgericht steht vor einem Dilemma, denn sie wollen errei­chen, dass Sicherungsverwahrten eine Therapie im Vollzug machen, um geheilt zu werden. Aber was heißt geheilt, und man stellt sich die Frage: kann man einen Se­xualtäter überhaupt heilen? Ich selbst bezweifel es, denn Sexualtäter sind meistens Sex versessene Menschen, die nur den Sex für ihren Erfolg im eigenen Leben sehen. Im Egoismus dieser Menschen ist der Sexualtrieb verankert und stellt eine Dominas in ihrem Denken dar. Die Sicherungsverwahrung sollte man neu überdenken, denn man sollte wirklich nur gefährliche Verbrecher wegschließen, und bei den Sexualtä­tern gibt es viele davon.

Gegen die Gewalt des Regimes in Syrien ist die UN zahnlos, denn sie lässt die Syrier gewähren, und sie lässt es auch zu, dass Assad sein Volk bekriegt und tötet. Anstatt zu Sanktionen zu greifen und auch Notfalls zu den Streitkräften, um auch militärisch in diesen Krieg einzugreifen, klopft man nur große Sprüche oder sagt lieber nichts. Die EU verhängt jetzt Sanktionen gegen Syrien. Ob diese Maßnahme auch greift, das muss man erst einmal abwarten.

Die Pakistaner haben derzeit einen Babyboom. Man muss sich schon an den Kopf fassen und sich fragen: warum man weiterhin Kinder zeugt und nicht verhütet? Hier kommt auch die Religion zum Tragen. Es geht nicht um Islam oder Christentum, sondern um die Vernunft der Menschen. Die Menschen in Pakistan zeugen deshalb Kinder, um im Alter versorgt zu sein. Sie haben kein Rentensystem, sondern sind auf ihre Familie angewiesen. Je mehr Kinder ich habe, umso reicher bin ich, aber hat die­se Einstellung überhaupt einen Sinn? Nein, sie hat keinen Sinn, weil der starke Zu­wachs von Menschen die Ernährung dieser Menschen gefährdet, daran denkt keine Religion. Hier in der westlichen Welt ist man vom Kinderreichtum weggegangen, und man verhütet fleißig, obwohl manchmal auch nicht, dann wird abgetrieben, ob­wohl bei richtiger Verhütung braucht man nicht abtreiben. Wenn es nach der Kirche ginge, dann müsste man wieder für sehr viel Nachwuchs sorgen, und dann wäre die Verhütung wahrscheinlich auch strafbar. Es geht hierbei nicht um die Altersversor­gung, sondern es geht einfach um die Mitgliederzahl. Je mehr Mitglieder die Kirche hat, um so mehr kann sie angeben. Ich werde das ganze Debakel nicht miterleben, wenn es zu Hungersnöten kommt, meine Tochter auch nicht, aber in den nächsten 50 bis 100 Jahren wird es zu den ersten Hungersnöten kommen, und wahrscheinlich zu den ersten Kriegen um das Essen.

Frauen sollen Führungskräfte werden, so stimmen auch Männer dem Begehren zu, weil Frauen nicht Sex geil sind. Frauen haben sehr viel Talent in den Argumentatio­nen, aber sie können sehr hart in den Verhandlungen sein. Ich stimme den Frauen so­wieso zu, denn Frauen haben das, was den Männer fehlt, Führungsqualität. Wenn ich mir die Männer anschauen, so schaue ich in ein Gesicht, das deutlich zeigt, wie un­phlegsibel ein Mann sein kann. Ich möchte hier nicht von Dummheit reden, denn Dummheit setzt vormalige Intelligenz voraus, die beim Mann gänzlich fehlte.



Keine Kommentare: