Donnerstag, 11. August 2011

Nazi-Vorwürfe

Dem Vater der schwedischen Königin werden irgendwie Vorwürfe gemacht, weil ihr Vater im dritten Reich Mitglied der NSDAP gewesen sei, und er habe einen Betrieb bekommen, dem man einem jüdischen Bürger enteignet hätte. Der Vater ist seit 1990 tot. Aber immer wieder versuchen Menschen andere Menschen zu diffamieren, be­sonders wenn der andere Mensch eine Persönlichkeit im öffentlichen Leben ist.Aber jetzt nachdem der Mann schon 20 Jahre tot ist, muss er noch seine Unschuld bewei­sen, aber das macht jetzt die Königin. Man soll doch diese Dinge ruhen lassen, wenn sie schon lange vorüber sind. Herr Sommerlath hat keine Menschen getötet bzw. er­mordet, also kann er auch nicht zur Verantwortung herangezogen werden. Man hätte sich weltweit um die richtigen Täter kümmern müssen, aber zu einer Zeit, zu der man sie hätte verurteilen können.

Über London schwebt der Feuervogel der Gewalt. Viele Menschen sind durch die Randale in London verletzt und deren Eigentum vernichtet worden. Ich frage mich: warum dieser Aufstand der jungen Menschen? Wo liegen die Probleme, die zu dieser Gewalt führten? In der Politik, denn die hat für das Volk nichts getan. Es gibt nicht genügend Arbeitsplätze, weil die Arbeitgeber die angeblichen Kosten sparen wollen, was nicht stimmt, denn die wollen nur das Kapital auf ihrem eigenen Konto sehen. Die Steuererhöhungen gehen in den Staatssäckel und werden sinnlos ausgegeben, d.h. die Bevölkerung bekommt kein Geld zu sehen, nur die sogenannten Abgeordne­ten, denn sie dürfen finanziell nicht schlechter gestellt sein, wie Bänker und andere Kapitalisten. Man darf sich nicht wundern, wenn die Jugend nach ihren Warnungen an die Regierung zur Gewalt greift.

Stars zeigen einmal ihre Unterhöschen. Soll das jetzt alles sein. Jeder hat Unterhös­chen an, gut es gibt auch welche, die keine anhaben, aber ich habe welche an, Wenn der in Unterhöschen herumsteht, vielleicht ist er schwul und wartet auf einen anderen Schwulen, oder er ist pervers, so das er sein Höschen zeigen muss.Es ist doch egal, ob man die Höschen sieht oder nicht.

Die werden amerikanischen Staatsbank heraufbeschworen wurde, FED. Wenn die Amerikaner auch nicht mehr die kreditwürdig haben wie früher, so kann man dieses Land nicht in Nullzins herabstufen. Es gitb andere Möglichkeiten, die massiven Schulden zu bekämpfen, die Reichen härter zu besteuern. In den letzten Jahren, es können gut zwanzig Jahre her sein, wurde den Reichen immer mehr Steuererlässe ge­währt, die dazu führten, dass die Staatskassen leerer wurden, sich aber die Aufgaben des Staates erhöht haben. Warum geht man nicht an die Geldbeutel der Reichen und an die Börsen, dort kann man von den Gewinnen die Steuergelder abziehen, denn wer für seinen Verdienst hart arbeitet, dem sollte man nur moderate Steuern zumuten. Die Bänken sind immer an Finanzkrisen schuld, weil sie durch diese Krisen Gewinne ma­chen, besonders für die Vorstände.

Angeblich gibt es einen Antikörper gegen Grippe. Die Wissenschaft will es herausge­funden haben. Diesen Antikörper habe ich schon seit meiner Geburt, weil ich noch nie Grippe bekommen habe. Es wird nur einige Menschen die Antikörper haben, aber man wird versuchen, derartige Antikörper zu züchten, hoffentlich geht das in die Hose.

Ein Sektenführer in den USA hat sich sexuell an Minderjährige vergangen. Diese Sektenführer, besonders in den USA, bauen Sekten auf, um mit diesen Sekten geld zu verdienen. Nur der Führer verdient das Geld. Zuerst müssen die Mitglieder ihr Ver­mögen darbieten, später müssen sie arbeiten, damit er von dem Geld schön leben kann. Aber es kommen oft andere Sachen noch hinzu, wie Prügel und Sex mit Er­wachsenen, oder wie in diesem Fall Sex mit Kindern. Wie pervers kann man nur sein, und warum vernachlässigen die Eltern ihre Aufsichtspflicht? Der Sektenführer darf dafür lebenslänglich im Knast brummen und sich an den Knackis vergehen.

Keine Kommentare: