Samstag, 11. Juni 2011

Hitler und Stalin

Hitler und Stalin sind zwei Männer, die in ihren Ländern, in denen sie lebten, eine Diktatur aufbauten. Für die Beiden musste ein politischer Gegner in den Knast oder unter die Erde. Die beiden Männer waren in ihrem Verhalten rücksichtslos gegen andere Menschen, und beide wurden auch durch ein Misstrauen gegenüber anderen Menschen geprägt. Besonders Stalin war ein misstrauischer Mensch, auch wenn er es sich nicht so ansehen ließ. Er beob­achtete die Menschen in seinem Umfeld genau, auch wenn es nicht so aussah, aber dann wanderten bestimmt, nachdem sie bei Stalin waren, in den Knast oder wurden erschossen. So ließ auch Stalin 20 000 polnische Offiziere erschießen, und schob diese Untat in die Schuhe von Hitler, der nach dem 2.Weltkrieg tot war. Tote können sich nur schlecht weh­ren. Auch die polnischen Kommunisten äußerten sich, dass die Offiziere von Deutschen er­schossen worden wären.

Gut, Hitler war auch nicht besser, aber der hatte größere Menschengruppen in seinem Blick­feld, die er vernichten wollte. In erster Linie waren es die jüdischen Mitmenschen, dann die politischen Gegner und später die Menschen, die man nicht als nordische einteilen konnte.

Stalin war zu sehr auf die einzelnen Menschen fixiert, während Hitler die Masse in seinem Blickfeld hatte. Trotzdem waren beide von dem Vernichtungswillen erfüllt, der beide Men­schen zu Psychopathen machte, auch wenn sie als normal bezeichnet wurden, aber sie wa­ren irgendwie krank.

Mir geht es nicht so in den Kopf. Gut, ich kann es schon nachvollziehen, aber ich würde es nicht machen. Denn mir selbst liegt es nicht, ein Diktator zu sein. Es muss schon etwas vor­fallen, wenn man sich zu einem Diktator entwickelt. Ist diese politische oder auch menschli­che Neigung genetisch bedingt oder wird sie erlernt? Ich weiß es nicht, man kann darüber sehr gut diskutieren, aber ob die Diskussion etwas bringt?

Bei Hitler und Stalin sehe ich nur das Triebbedürfnis: an die Macht zu kommen. Sie wollen Menschen unterdrücken, und sie wollen über Menschen herrschen. Sie wollen nicht unbe­dingt durch Wahlen an die Macht kommen, sondern auch durch Revolutionen.

Gut, dass die beiden Helden gestorben sind, aber ihre Nachfolger stehen schon in den Start­löchern. Derartige Menschen wie Hitler und Stalin wird es immer geben, solange es die Menschheit gibt. Der Mensch ist immer ein Risiko für sich selbst aber auch für andere.

Ich selbst mache mir keine Gedanken darüber. Wenn sie da sind, dann sind sie da.


Keine Kommentare: