Mittwoch, 25. Mai 2011

Durchfallerkrankung

In Norddeutschland hat man zuerst eine Darmerkrankung festgestellt, die für den Menschen tödlich enden kann. Diese Erkrankung wird durch ein Bakterium verur­sacht, der sich im Darm des Menschen festsetzt, und dann Gift produziert, das sich in der Niere festsetzt, und dann die Niere vergiftet und den Todesfall durch Nieren­versagen herbeiführt. Aber wie kommt diese bakterielle Erkrankung in den Kreislauf der Ernährung? Wissenschaftler wissen es nicht, sie vermuten nur über unreines Gemüse oder über die Rohmilch. Hier könnte ich schon wieder lachen, wie macht­los die Wissenschaftler sind, auch wenn sie immer tönen, welches Wissen sie ha­ben. Ich denke und ich hoffe, dass dieser Horror bald vorüber ist. Aber in diesem Fall kann man schon feststellen, welche Macht die Natur hat. Sie schickt Bakterien oder Viren los und lässt uns erzittern.

Der gute Herr Kachelmann steht nach dem Plädoyer seine Anwaltes und des Plä­doyers der Staatsanwaltschaft zwischen Freiheitsstrafe und Freispruch. Das Ge­richt wird in diesem Fall seine Entscheidung treffen. Ich selbst kann dazu nichts sa­gen, denn ich kenne die Faktenlage in diesem Falle nicht, denn beide Seiten sind bemüht, das Positive oder Negative aus dieser Sache herauszuholen. Wenn er die Frau bedroht hat und dann vergewaltigt, dann muss schon die Freiheitsstrafe her. Aber es kann auch sein, was ich so ein bisschen ahne, es könnte auch ein Frei­spruch mangels Beweisen werden. Man müsste sogar damit leben.

Regierungen fordern immer mehr einen Zugriff auf das Internet, und das mit dem Hintergedanken, denen den Zugang zum Internet per Gesetz zu verhindern, die kri­tisch gegenüber der Regierung sind. Aber das Bedeutet für uns Menschen einen Eingriff in das Persönlichkeitsrecht und in die Verfassung jedes Einzelnen. Jeder Mensch hat das Recht die Regierung zu kritisieren, wenn diese Kritik angebracht ist. Gut, wenn die Kritik nicht angebracht ist, dann sollte die Regierung es richtig zustellen, aber nicht versuchen den harmlosen Kritiker die Kritik als strafbare Hand­lung gegen die Regierung vorzuwerfen. Das alleinige Recht auf das Internet würde jede Regierung zu einer Diktatur werden lassen. Aber wir brauchen keine Diktatu­ren mehr, davon hat die Menschheit genug gehabt.

Der Schlankheitswahn besonders bei Frauen greift um sich. Warum muss die Frau das Bestreben haben, unnatürlich schlank zu sein? Was steht eigentlich hinter die­sem Bestreben? Denn die Natur hat für die Frau mehr Rundungen vorgesehen, weil sie ein Muttertier ist, also Kinder bekommt. Sie muss für die Kinder das ein, denn der Vater muss für die Kohle sorgen, damit der Lebensmotor brennt. Aber jetzt gibt es sehr viele Frauen, man sieht nur einen Teil davon, meistens Prominen­te, die sehr schlank geworden sind, und sich dann so äußern, als wenn alles natür­lich sei, was es nicht ist. Das Kind wünscht sich eine Mutter, die man anfassen kann. Geile Männer wünschen sich oft schlanke Frauen zum Angaben, eine schlanke Frau zu haben, oder zum Geschlechtsverkehr. Aber der Magerwahn hat auch eine andere Ursache, die liegt in der Medizin, weil viele Mediziner davon aus­gehen, dass einige Kilos zu viel das Leben verkürzen. Über die individuelle Le­benslänge kann kein Mensch bestimmen. Darum sollten die Mediziner ruhig sein, denn sie schlucken genug an Giften, um noch arbeiten zu können.

Keine Kommentare: