Freitag, 22. April 2011

22.04.2011

Die Doktorarbeiten nahmen zur Zeit einen großen Raum ein, denn man überprüft diese Arbeiten, inwieweit sie unzulässig sind. In den letzten Jahren wurden viele Doktorarbeiten geschrieben, aber die wenigsten sogenannten Doktoren haben ihre Dissertation selbst geschrieben, sondern haben sie gegen eine Gebühr schreiben lassen. Wenn ich so die Doktoranden anschaue, dann habe ich immer das Gefühl, einem faulen Ei gegenüberzusitzen. Was wahrscheinlich auch stimmt.

Sarazin bleibt SPD-Mitglied. Die Mitglieder des sogenannten Ausschlussverfahrens haben ihrem geliebten Sarazin in der SPD behalten. Denn wegen seiner Meinung kann ein Demokrat nicht ausgeschlossen werden, denn jeder Mensch hat ein Recht auf seine eigene Meinung, und dieses Recht darf man bei keinem Menschen ausschliessen, auch wenn die Meinung nicht die Meinung der grossen Mehrheit ist. Ich bin froh darüber, dass wieer einmal die demokratische Einstellung gesiegt hat, auch wenn dabei hinter der Kulisse gemogelt wurde.

Lukaschenko, Präsident von Weissrussland, ist gegen jede Demokratie, denn er hält die Demokratie für eine Schwäche im menschlichen Verhalten. Er besinnt sich lieber auf die Diktatur, denn die bedeutet die Stärke eines Präsidenten. Ich denke, Lukaschenko hat bei den Sowjets gut gelernt, denn er muss immer in die Schule gegangen sei, und er hat dort immer gut aufgepasst. Er wird Weissrussland bis zu seinem Tode regieren, denn er hat Angst vor dem Tag, an dem er ohne Macht ist, denn dann ist er die Willkür des Volkes ausgesetzt, und der Großteil des Volkes von Weissrussland wird ihn kastrieren, wenn auch nur geistig, aber man wird ihn wahrscheinlich auch erschlagen. Hier frage ich mich: gibt es wirklich eine Demokra­tie? Dieses Thema werde ich in den nächsten Wochen einmal aufgreifen, denn ich lebe mit und in dem Volk.

Keine Kommentare: