Sonntag, 4. Juli 2010

Langlebigkeit

Heute erschien in den Medien ein kurzer Bericht, über die Langlebigkeit von Men­schen, also die über Hundertjährigen, indem Forscher aus Boston benant werden, die angeblich 150 Gene in über Hundertjährigen gefunden haben, die für ein langes Leben prästiniert sind. Ob es stimmt, ich weiß es nicht, denn man müsste noch inten­siver forschen, dann ein langes Leben hängt nicht nur allein von den Genen ab, son­dern auch vom Leben, in welcher Umwelt ich lebe, wie ich mich ernähre usw.

Ich selbst bin bei diesen Forschungen, wenn es um die Langlebigkeit von Menschen geht, sehr skeptisch, denn die Forschung hat noch zu wenig Material, um mit Sicher­heit zu sagen, wie es zu einer Langlebigkeit bei Menschen kommt.

Es kann schon sein, wahrscheinlich ist es auch so, dass die Gene auch eine entspre­chende Rolle bei der Langlebigkeit von Menschen spielt, aber trotzdem bleibt es noch ungewiss, wie sich die Langlebigkeit wirklich abspielt, ob es ein Zufallsprodukt der Evolution ist, nach dem die Langlebigkeit auf die Menschen gestreut wird, und wer die richtigen Gene abbekommt, der lebt halt länger.

Wartem wir weitere Forschungsergebnisse ab, aber eines ist sicher, dass die Phar­ma-Industrie schon in den Startlöchern sitzt, um Produkte für eine Lanlebigkeit von Menschen herzustellen, oder die Forschung wurde von Pharma-Unternehmen in Auf­trag gegeben.

Aber eine Langlebigkeit nur durch chemische Produkte zu erreichen, ist wohl nicht das, was sich Menschen erwünschen, aber man weiß es nicht, denn Menschen tuen eigentlich alles, um ihr Leben zu verlängern, denn dem Menschen ist es egal, mit welchen Mitteln er sein Leben verlängern kann, in der Hauptsache er lebt länger. Hierbei wird das Vermögen eine Rolle spielen, denn die Pharma-Unternehmen sind keine Caritavie Einrichtung, sondern ein Unternehmen mit knallharten kaufmänni­schen Grundsätzen, und diese Grundsätze spielen sie voll aus.

Ich sage mir immer, wenn ich die Langlebigkeit nicht auf natürliche Art und Weise, also über die Genetik erreiche, dann gehöre ich nicht zu den Langlebigen und kann wie jedes Lebewesen abtreten. Dann kann man meine Asche als Seebestattung die Toilette hinunterspülen, wird das schön.

Alle Lebewesen auf diesem Planeten müssen sich nach den Vorgaben der Evoluti­on richten, denn die Evolution ist der Maßstab des Lebens, und nicht die Pharma-Industrie.

Keine Kommentare: