Montag, 10. Mai 2010

Neandertal

Jetzt hat man angeblich einen Teil der Genetik des Neandertalers analysiert und fest­gestellt, dass der Neandertaler der Vorfahre des heutigen Menschen sei. Die Wissen­schaft hatte in der Vergangenheit teilweise behauptet, dass der Neandertaler mit dem heutigen Menschen verwandt sei. Warum nicht?

Die neue Variation der Wissenschaft gibt anderen Menschen neue Nahrung in der Behauptung, wir seien die Nachkommen der Neandertaler, was die Kirchen ableh­nen, denn sie gehen davon aus, der Mensch sei ein von Gott erschaffenes Wesen, und der Mensch sei deshalb, ein besonderes Wesen. Nur sehe ich im Menschen kein von Gott erschaffenes Wesen, sondern etwas, was man in die Reihe anderer Tierarten auf diesem Planeten eingliedern kann, und da fällt er nur durch sein Denken und Han­deln auf, er sei etwas Besseres, was er natürlich nicht ist, weil er seinen eigenen Hei­matplaneten und den anderer Pflanzen- und Tierarten zerstört.

Aber zurück zum Vorfahren des heutigen Menschen, und warum soll er nicht unserer Vorfahre sei, denn der sogenannte Neandertaler hat seine natürliche Umwelt und den Planeten, auf dem er hauste mehr geschätzt, als der heutige Mensch. Viele wer­den sagen, aber wir haben eine grossartige Technik entwickelt, na ja gut, es stimmt schon, aber was hat die Technik aus unserem Planeten gemacht, eigentlich noch nicht das, was ich noch befürchte, denn es wird die Zeit kommen, zu der wir zu uns selbst sagen, wie blöd kann man nur sein, Techniken zu entwickeln, um sein eigenes Haus zu zerstören.

Der Neandertaler passte sich ständig seiner Umwelt an, d.h.er entwickelte auch Techniken des Überlebens, sowie ich es auch während meines Trainings bei den Fernspähern der Bundeswehr machte.

Aber wie hat sich der heutige Mensch entwickelt? Das kann man z.Zt.schwer beant­worten, denn wir wissen nichts über die eigentlichen Vorgänge in der Evolution auf unserem Planeten. Wir wissen, dass die Evolution ständig neue Pflanzen- und Tierar­ten ins Spiel bringt, hauptsächlich durch Veränderungen schon bestehender Pflan­zen- und Tierarten, aber wie die Veränderungen wirklich ablaufen, davon haben wir keine Ahnung, auch wenn wir behaupten, wir seien die Grössten, uns entginge nichts, aber Veränderungen gehen über einen langen Zeitraum, so an Jahrtausenden oder noch länger, bis sich eine Art zu einer neuen Art entwickelt hat. So könnte sich auch der Neandertaler auf einem Erdteil dieses Planeten verändert haben, und die Ent­wicklung ging dann schrittweise voran, so dass es auch gelegentlich dazu kam, dass die neue Spezie Mensch mit dem Neandertaler eine fruchtbare Beziehung einging, warum nicht.

Seit mir gegrüsst: liebe Neandertaler.

Keine Kommentare: