Donnerstag, 15. April 2010

Wasser

Aus der Philosophie vom Laotse „Tao Te King“


Auf der ganzen Welt gibt es nichts Weicheres

und Schwächeres als das Wasser.

Und doch in der Art, wie es dem Harten zusetzt,

kommt nichts ihm gleich.

Es kann durch nichts verändert werden.

Dass Schwaches das Starke besiegt

und Weiches das Harte besiegt,

weiß jedermann auf Erden,

aber niemand vermag danach zu handeln.

Keine Kommentare: