Freitag, 30. April 2010

Tai chi

Jetzt habe ich mich vollends dem Tai chi zugewandt, denn ich sehe darin für mich persön­lich die Möglichkeit, wieder zu einer inneren Ruhe zu gelangen, um mein seelisches Gleichgewicht wiederzubekommen. Für mich sind diese Übungen aus dem Bereich des Tai chi sehr wichtig, denn auch die Atemübungen haben den Vorteil, dass ich mehr an Sauerstoff in meinen Körper bekomme, und damit die Organe, die auf den Sauerstoff an­gewiesen sind, mehr davon bekommen.

Natürlich ist Tai chi auch eine Art von Lebensphilosophie, aber hier kommt es auch auf die Konzentrationsfähigkeit an, die man auch im Alter ständig üben muss.

Ich habe für eine Viertelstunde Tai chi-Übungen erkoren, die in diesen 15 Minuten Tai chi mich begleiten, und alle 45 Minuten mache ich 15 Minuten Tai chi.

Für mich ist jetzt die seelische Gesundheit von hohem Wert, denn wenn meine Seelische wieder gesund ist, dann ist auch der Körper gesund. Ich will die Psyche und Physis wieder in Einklang bringen. Es wird mir gelingen.

Keine Kommentare: