Montag, 1. Februar 2010

Ade Januar 2010

Verabschiede mich von meinem Geburtstagsmonat, der eigentlich von der Witterung so war, wie er immer war, kalt und sehr schneereich, auch wenn dieser Monat hier, wo ich jetzt seit fast 50 Jahre lebe, nicht der Monat ist wie in meiner Geburtsheimat.
Aber nehmen wir alle Abschied von diesem kalten Monat, und freuen wir uns alle, auf das kommende Frühjahr, das schon in vier Wochen da sein könnte, vielleicht schon etwas früher, wenn es die Natur es so will.
Gestern kam nach dem Schnellfall die Sonne raus und hat mein gemüt etwas gewärmt, es war eine wollige Wärme, so wie unter einem Schafspelz. Wie sagte man mir vor meiner Geburt: du wirst ein Esel oder ein Kamel, denn du wirst in deinem kommenden Leben sehr viele Lasten tragen, so ist es auch eingetroffen, ich muss ständig die Einkaufstüten tragen. Spass beiseite, Ernst komm rein.
Ade mein lieber Januar, denn du hast mir mit deinem Wetter die heimatlichen Gefühle zurückgebracht, aber auch ein schönes Frühjahr und ein warmer Sommer soiwe ein goldiger Herbst werden auch die heimatlichen Gefühle bei mir wecken, und die vielen kindlichen Erinnerungen, die das Leben auch in späteren Jahren für jeden Menschen bereithält.
Januar 2010 ade bis zum Jahre 2011.

Keine Kommentare: