Donnerstag, 15. Oktober 2009

Tod eines Radsportlers

Gestern meldeten die Medien, dass ein Radsportler – ein Profi – tot in einem Hotelzimmer aufgefunden wurde. Eine Obduktion soll die Todesursache des Sportlers klären, aber da es ein Radsportler ist, gehen wieder wilde Spekulationen durch die Presse, denn nach der Presse kann es nur Doping gewesen sein.

Im Inneren kann ich nur den Verdacht der Presseleute bestätigen, obwohl ich andererseits immer dafür war und heute noch bin, dass nur eine Obduktion der Leiche eine Tatsache schaffen kann, aber nicht eine Spekulation oder Spekulationen. In den nächsten Wochen werden irgendwelche Meldungen auftauchen, ob Doping im Spiel war oder nicht, aber warten wir es ab.

Aber ich möchte jetzt doch ein wenig spekulieren, ob der Sportler an seiner Dopingver­gangenheit gestorben ist oder nicht.

Dieser Tod eines Sportlers, egal wie er zustande gekommen ist, wird keinen Berufssport­ler davon abhalten, wieder mit Mitteln zu dopen, um seine Leistungsfähigkeit zu erhöhen, und damit auch seinen Marktwert in die Höhe zu treiben, denn man will viel Geld verdie­nen.

Auch im Sport ist die Geldgier sehr hoch, was ich einerseits verstehe, denn man kann nur über einen bestimmten aber begrenzten Zeitraum Geld verdienen, und so müssen Mittel her, die die Leistungsfähigkeit des Körpers erhöhen. Hier frage ich mich, um welchen Preis?

Eigentlich sollte Sport mehr Freude machen und zur Erholung und Ausgleich zur berufli­chen Anspannung dienen. Leider ist aus diesem Vorhaben ein Beruf geworden und zwar ein knallharter. Wer im Sport mithalten will, der muss scheinbar zu Mittel greifen, die die Physis und die Psyche eines Menschen auf Dauer schädigen, so dass der Tod am Ende eines kurzen Sportlerlebens steht.

Darum rate ich alle jungen Menschen davon ab, Dopingsubstanzen zur Förderung von Leistungen abzulehnen, denn diese bringen vielleicht kurzfristig die Euphorie, gut zu sein, langfristig aber Leid und den qualvollen Tod.

Friede sei mit euch, und bedenkt, ihr könnt als Menschen mitbestimmen, wie glücklich euer Leben sein kann, wie lang es auch ist.

Keine Kommentare: